Wie Sie Pappteller richtig entsorgen

Erst wird die Wurst gegessen - und dann? Pappteller werden oft falsch entsorgt. (Foto: Christin Klose/dpa-tmn)
Erst wird die Wurst gegessen - und dann? Pappteller werden oft falsch entsorgt. (Foto: Christin Klose/dpa-tmn)
Erst wird die Wurst gegessen - und dann? Pappteller werden oft falsch entsorgt. (Foto: Christin Klose/dpa-tmn)

Pappteller fürs Picknick oder Grillen im Park sind eine praktische Sache, aber schlecht für die Umwelt. Denn diese Papierprodukte, genauso wie Servietten gehören nicht ins Recyling.

Nur Verpackungen aus Papier, Pappe und Karton sollten laut der Initiative „Mülltrennung wirkt“ über die Altpapiertonnen entsorgt werden. Einweggeschirr aus diesem Materialien hingegen landet im Restmüll.

Das gilt auch für Restbestände an Einweg-Besteck und -Geschirr aus Plastik. Sie müssen ebenfalls im Restmüll landen, da in Deutschland in den gelben Tonnen und im gelben Sack nur Plastik-Verpackungen, aber keine Gebrauchsgegenstände gehören.

Übrigens: Besteck und Einweggeschirr aus Plastik darf seit Sommer 2021 nicht mehr verkauft werden.

© dpa-infocom, dpa:220511-99-241775/2

north