Veröffentlicht am 24.09.2022 18:53

Weltauswahl gewinnt erstmals Laver Cup

Die Weltauswahl konnte zum ersten Mal den Laver Cup gewinnen. (Foto: John Walton/PA Wire/dpa)
Die Weltauswahl konnte zum ersten Mal den Laver Cup gewinnen. (Foto: John Walton/PA Wire/dpa)
Die Weltauswahl konnte zum ersten Mal den Laver Cup gewinnen. (Foto: John Walton/PA Wire/dpa)

Die Weltauswahl der Tennisprofis hat erstmals den Laver Cup gewonnen. Der Amerikaner Frances Tiafoe setzte sich in London gegen den Griechen Stefanos Tsitsipas im Match Tiebreak mit 1:6, 7:6 (13:11), 10:8 durch und sorgte damit für die entscheidenden Punkte zum 13:8 für die Mannschaft von Teamchef John McEnroe.

Tsitsipas vergab im zweiten Satz vier Matchbälle. Die bisherigen vier Auflagen des Team-Wettbewerbes hatte jeweils die Europa-Auswahl für sich entschieden.

Die Europäer waren mit einer 8:4-Führung in den Schlusstag gegangen, konnten am Sonntag aber keine Partie mehr für sich entscheiden. Unter anderem verlor der Serbe Novak Djokovic gegen Felix Auger-Aliassime aus Kanada überraschend mit 3:6, 6:7 (3:7).

Am letzten Tag des Teamwettbewerbes gab es für jeden Sieg drei Punkte. Die diesjährige Auflage stand ganz im Zeichen des Abschieds von Roger Federer, der am Freitag seine Karriere beendet hatte.

© dpa-infocom, dpa:220924-99-884129/7

north