Veröffentlicht am 09.08.2022 13:36

Verwirrter Geisterfahrer wendet mitten auf der Autobahn

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens. (Foto: David Inderlied/dpa/Symbolbild)
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens. (Foto: David Inderlied/dpa/Symbolbild)
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens. (Foto: David Inderlied/dpa/Symbolbild)

Mitten auf der Autobahn 93 hat in der Oberpfalz ein 58-Jähriger gewendet und ist als Geisterfahrer weitergefahren. Wie die Polizei am Dienstag berichtete, war der Rentner bei Regenstauf (Landkreis Regensburg) zunächst in Richtung Hof gefahren. Dann entschied er sich, in die andere Richtung zu fahren und wendete auf der Fernstraße.

Als Geisterfahrer fuhr der Mann dann am Montag bis zur nächsten Ausfahrt weiter. Dabei gefährdete er mindestens einen anderen Fahrer, der durch eine Notbremsung einen Zusammenstoß verhindern konnte.

Als die Polizei den 58-Jährigen schließlich anhielt, machte dieser einen verwirrten Eindruck. Denn der Rentner versuchte, mit seinem Schlüssel zu telefonieren. Die Beamten sorgten dafür, dass der Mann nicht mehr weiterfuhr. Den Autofahrer erwartet nun ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs.

© dpa-infocom, dpa:220809-99-326805/2

north