Veröffentlicht am 08.09.2022 08:28

Unehrlicher Finder klaut Ausweis, aber kein Geld

An der Tür von einem Streifenwagen steht der Schriftzug „Polizei“. (Foto: David Inderlied/dpa/Illustration)
An der Tür von einem Streifenwagen steht der Schriftzug „Polizei“. (Foto: David Inderlied/dpa/Illustration)
An der Tür von einem Streifenwagen steht der Schriftzug „Polizei“. (Foto: David Inderlied/dpa/Illustration)

Der unehrliche Finder einer Geldbörse hat in Niederbayern eher ungewöhnliche Dinge gestohlen. Der Täter hatte die 250 Euro in dem Geldbeutel gelassen, wie die Polizei am Donnerstag berichtete. Dafür nahm der Unbekannte den Personalausweis, den Führerschein und die Fotos der Kinder der Besitzerin an sich.

Eine 41 Jahre alte Frau hatte bereits am Montag auf einem Supermarktparkplatz in Spiegelau (Landkreis Freyung-Grafenau) ihre Geldbörse verloren. Am Mittwoch war die Frau informiert worden, dass die Börse mit dem Bargeld von einem Mitarbeiter des Marktes gefunden wurde, der Inhalt aber teilweise fehlte. Die Polizei hofft nun auf Zeugenhinweise zu der „Unterschlagung der ungewöhnlichen Art“.

© dpa-infocom, dpa:220908-99-675286/2

north