Veröffentlicht am 03.07.2022 09:59

Unehrlicher Finder in Tankstelle gefilmt: 600 Euro gestohlen

Bevor er eine gefundene Geldbörse zurückgab, schnappte sich ein 25-Jähriger die Scheine. (Foto: Patrick Pleul/Symbolfoto/dpa-Zentralbild/dpa)
Bevor er eine gefundene Geldbörse zurückgab, schnappte sich ein 25-Jähriger die Scheine. (Foto: Patrick Pleul/Symbolfoto/dpa-Zentralbild/dpa)
Bevor er eine gefundene Geldbörse zurückgab, schnappte sich ein 25-Jähriger die Scheine. (Foto: Patrick Pleul/Symbolfoto/dpa-Zentralbild/dpa)

Er spielte den ehrlichen Finder, doch vorher nahm sich ein 25-Jähriger aus einer Geldbörse 600 Euro.

Am Samstagmittag tankte ein 48-Jähriger an einer Tankstelle in Dinkelsbühl. Nach dem Bezahlen vergaß er seine Geldbörse auf dem Tresen. In ihr waren neben persönlichen Gegenständen 600 Euro.

Nach einer halben Stunde tauchte der Mann voller Hoffnung, dass seine Geldbörse gefunden wurde, wieder in der Tankstelle auf. Es stellte sich heraus, dass ein nachfolgender Kunde den Geldbeutel mitgenommen hatte. Der 25-Jährige suchte erfolgreich den Kontakt zum Besitzer, landete bei dessen Frau und überbrachte zwei Botschaften: Die gute war, dass die Geldbörse mit den persönlichen Sachen bei ihm ist. Die schlechte, dass darin leider keine Geldscheine sind.

Als sich die Dinkelsbühler Inspektion der Sache annahm, flog der Schwindel auf. Bei der Entgegennahme der Geldbörse ohne Scheine wurden die Polizisten schnell misstrauisch. Sie sollten Recht behalten.

Die Bilder einer Überwachungskamera an der Tankstelle lieferten einen eindeutigen Beweis. Der 25-Jährige hatte das Geld gleich in der Tankstelle an sich genommen. Er ahnte nicht, dass er dabei gefilmt wurde. Als die Polizisten ihn mit ihren Ermittlungen konfrontierten, blieb dem 25-Jährigen keine Wahl. Er rückte die gesamte Summe wieder heraus und die Polizisten gaben die 600 Euro an den glücklichen Verlierer zurück.

Manfred Blendinger

north