Veröffentlicht am 04.02.2023 12:20

Spielzeugmuseum schließt wegen Energiepreisen vorübergehend

Das Münchner Spielzeugmuseum ist wegen der gestiegenen Energiekosten bis Ende März geschlossen. „Im November war die Prognose, dass die Heizkosten um das Zweieinhalbfache steigen. Für unser privates Museum hätte das Mehrkosten von 10 000 Euro bedeutet von Januar bis Ende März“, erläuterte Museumschefin Helena Steiger der „Abendzeitung“ (Samstag) diese Entscheidung. Das Museum im Alten Rathausturm soll von April an wieder öffnen.

Die Sammlung des Münchner Spielzeugmuseums reicht nach Angaben der Stadt bis ins Jahr 1800 zurück. Wie die „AZ“ schreibt, ist das Spielzeugmuseum laut Kulturreferat das einzige von 50 Museen und genau so vielen Galerien und Ausstellungsräumen, das in München wegen hoher Energiepreise derzeit geschlossen hat. Steigers Vater hatte das Haus 1983 ins Leben gerufen.

© dpa-infocom, dpa:230204-99-472390/2


Von dpa
north