Veröffentlicht am 24.06.2022 15:33

„Spannender Verbandstag“: Dreikampf um Nachfolge von Koch

Der Spielball liegt auf dem Rasen. (Foto: Guido Kirchner/dpa/Symbolbild)
Der Spielball liegt auf dem Rasen. (Foto: Guido Kirchner/dpa/Symbolbild)
Der Spielball liegt auf dem Rasen. (Foto: Guido Kirchner/dpa/Symbolbild)

Zum Auftakt des 26. Verbandstages des Bayerischen Fußball-Verbandes haben die drei Kandidaten für die Nachfolge des Präsidenten Rainer Koch bei den Delegierten für sich geworben. Der 63 Jahre alte Koch kandidiert nach 18 Jahren nicht mehr für die Führungsposition im größten Landesverband des DFB.

„Diesmal haben wir einen spannenden Verbandstag“, sagte Koch am Freitag in Bad Gögging. Die Wahl des neuen BFV-Präsidenten findet am Samstagvormittag statt. Erwartet wird ein enges Rennen zwischen BFV-Vizepräsident Robert Schraudner (58) und Christoph Kern (39), der aktuell den Bezirk Schwaben anführt. Als Außenseiter gilt Landesliga-Betreuer Christian Bernkopf (44).

Schraudner hob in seiner Bewerbungsrede die „langjährige Führungserfahrung“ hervor. „Ich habe einfach Lust auf dieses Amt“, sagte er. Kern warb für sich auch mit einem anderen Ansatz als Koch, der auch eine starke bayerische Stimme im DFB war. „Der zukünftige Präsident muss seinen Schwerpunkt wieder auf Bayern legen“, sagte Kern. Er biete die Chance zum „Generationenwechsel“. Bernkopf betonte seine Basisnähe. Er stehe für „zielorientierte Lösungsansätze“.

Der langjährige Spitzenfunktionär Koch hatte nach seiner Wahlniederlage um das Vizepräsidentenamt im März beim DFB-Bundestag in Bonn seinen Rückzug aus der ersten Reihe des Fußballs angekündigt. Er gehe mit „einer guten Gefühlslage“ in seinen Abschiedsverbandstag. Von „Weltuntergangsstimmung“ bei ihm könne keine Rede sein.

Dreimal führte Koch den DFB als Interimspräsident. Räumen wird er demnächst auch den lukrativen Posten im UEFA-Exekutivkomitee. Den Posten im europäischen Verband wird Hans-Joachim Watzke übernehmen, DFL-Aufsichtsratschef und Geschäftsführer von Borussia Dortmund.

Das könnte Sie auch interessieren

© dpa-infocom, dpa:220624-99-787088/2

north