Veröffentlicht am 12.08.2022 19:03

„SonneMondSterne“ am Bleiloch-Stausee gestartet

Die Besucherinnen und Besucher campieren auf dem Festivalgelände. (Foto: Bodo Schackow/dpa/Archivbild)
Die Besucherinnen und Besucher campieren auf dem Festivalgelände. (Foto: Bodo Schackow/dpa/Archivbild)
Die Besucherinnen und Besucher campieren auf dem Festivalgelände. (Foto: Bodo Schackow/dpa/Archivbild)

Bei sommerlicher Hitze hat am Freitag das Techno-Festival „SonneMondSterne“ am Bleiloch-Stausee in Südostthüringen begonnen. Die Polizei sprach von einer sehr entspannten Atmosphäre. Unter anderem sollten im Laufe des Abends das DJ-Duo Gestört aber Geil sowie Fritz Kalkbrenner und der niederländische DJ Martin Garrix auftreten, wie die Veranstalter mitteilten.

Das Festival im Länderdreieck Thüringen-Bayern-Sachsen gilt als eines der größten für elektronische Tanzmusik in Deutschland. Wegen der Corona-Pandemie hatte es zuletzt pausieren müssen. In diesem Jahr werden wieder 40.000 Musikfans erwartet, die Tickets sind seit Wochen ausverkauft.

Viele Fans campieren auf Zeltplätzen am Stausee. Wegen der Trockenheit und der damit verbundenen Waldbrandgefahr appellierte die Polizei eindringlich an die Festivalgäste, die Brandschutzbestimmungen einzuhalten. Offenes Feuer ist verboten, der angrenzende Wald darf nicht betreten werden. Die Polizei ist mit zahlreichen Kräften vor Ort. Sie kontrollieren den Verkehr und auch Festivalbesucher. Eine mobile Polizeiwache ist rund um die Uhr in Betrieb, Polizeiboote sind ebenfalls unterwegs.

© dpa-infocom, dpa:220812-99-367638/3

north