Veröffentlicht am 17.05.2022 04:47

So schneidet der Fiat 500 beim Tüv Report 2022 ab

Mit Faltdach kommt beim Fiat 500 Cabriogefühl auf. (Foto: Fiat/dpa-tmn/Handout)
Mit Faltdach kommt beim Fiat 500 Cabriogefühl auf. (Foto: Fiat/dpa-tmn/Handout)
Mit Faltdach kommt beim Fiat 500 Cabriogefühl auf. (Foto: Fiat/dpa-tmn/Handout)

Stadtfloh, Autozwerg, Knutschkugel - für den Fiat 500 gibt es viele Spitznamen. Alle deuten darauf hin: Er hat Charisma, er wird gemocht. Doch er bleibt ein Auto, und bei der Hauptuntersuchung (HU) treten die negativen Charakterzüge des Kleinwagens aus Italien hervor.

Ab dem zweiten Termin monieren die Prüfer zu oft die Achsaufhängung, spätestens dann hapert es auch oft mit der Funktion von Fuß- und Feststellbremse. Übermäßiger Verschleiß der Bremsscheiben tritt bei der dritten HU zutage, auch die Auspuffanlage ist dann öfters durchgerostet, so der Report.

- 500 0.9 TwinAir S (2015); 63 kW/85 PS (Zweizylinder); 80.000 Kilometer; 6450 Euro.

- 500 1.2 8V Pop (2018); 51 kW/69 PS (Vierzylinder); 48.000 Kilometer; 6550 Euro.

- 500C 1.3 Multijet 16V DPF S Start&Stop (2016); 70 kW/95 PS (Vierzylinder); 85.000 Kilometer; 9075 Euro.

© dpa-infocom, dpa:220516-99-308361/4

north