Veröffentlicht am 24.09.2022 12:10

Sekundenschlaf: Wohnwagengespann stößt mit Auto zusammen

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens. (Foto: David Inderlied/dpa/Symbolbild)
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens. (Foto: David Inderlied/dpa/Symbolbild)
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens. (Foto: David Inderlied/dpa/Symbolbild)

Ein Autofahrer ist mit seinem Wohnwagengespann nach einem Sekundenschlaf mit einem weiteren Auto zusammengestoßen und auf der Autobahn 8 nahe Brunnthal (Landkreis München) umgekippt. Dabei blockierte der Anhänger alle drei Spuren, wie die Polizei am Samstag mitteilte. Der 50-jährige Fahrer war den Angaben zufolge am frühen Morgen kurz eingenickt. Daraufhin stieß er mit seinem Wagen gegen die rechte Leitplanke und fuhr über drei Spuren nach links. Ein 33 Jahre alter Tiroler konnte nicht mehr abbremsen und stieß mit seinem Auto gegen den Anhänger, der daraufhin umkippte.

Der Sachschaden wird auf etwa 80.000 Euro geschätzt, die Straße war für etwa zwei Stunden gesperrt. Bei dem Unfall wurde niemand verletzt.

© dpa-infocom, dpa:220924-99-881529/3

north