Veröffentlicht am 28.04.2022 17:54

Sattelzug mit Orangensaft platzt der Motor

Zwei Stunden kam es auf der Autobahn bei Dinkelsbühl zu Behinderungen. Ein Lkw hatte eine 300 Meter lange Ölspur hinterlassen.

Mehrere Verkehrsteilnehmer meldeten sich bei der Polizei am Mittwoch kurz vor 13 Uhr. Sie berichteten, dass an der Anschlussstelle Dinkelsbühl/Fichtenau der A 7 ein Sattelzug steht und Öl verliert.

Die Verkehrspolizei Ansbach fand eine rund dreihundert Meter lange Ölspur sowie einen Tanksattelzug, der mit Orangensaft beladen war. Der Fahrer gab an, dass kurz vor der Ausfahrt der Motor seiner Zugmaschine geplatzt war.

Metallteile, die auf der Fahrbahn lagen, hatte er bereits beiseite geräumt. Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Fichtenau sicherten die Gefahrstelle vorübergehend ab und banden den Kraftstoff mit chemischen Mitteln.

Der Sattelzug wurde von einem Abschleppunternehmen geborgen. Zwei Stunden kam es zu Behinderungen und Staus.

north