Veröffentlicht am 03.12.2022 11:33

Sattelzug fährt auf Kleintransporter auf: Ein Verletzter

Die Schriftzug „Polizei“ leuchtet auf dem Dach eines Streifenwagens der Polizei. (Foto: Carsten Rehder/dpa/Symbolbild)
Die Schriftzug „Polizei“ leuchtet auf dem Dach eines Streifenwagens der Polizei. (Foto: Carsten Rehder/dpa/Symbolbild)
Die Schriftzug „Polizei“ leuchtet auf dem Dach eines Streifenwagens der Polizei. (Foto: Carsten Rehder/dpa/Symbolbild)

Ein Sattelzug ist auf der Autobahn 92 ungebremst auf einen mutmaßlich unbeleuchteten Kleintransporter auf dem rechten Fahrstreifen aufgefahren. Nach ersten Erkenntnissen habe der Fahrer des Kleintransporters sein Fahrzeug in der Nacht zum Samstag wohl nach einer Panne ohne Beleuchtung oder sonstige Absicherung auf der Fahrbahn abgestellt, teilte die Polizei am Samstagvormittag mit. Der Fahrer des Sattelzugs habe das Hindernis zu spät erkannt, sein Fahrzeug sei mit dem Kleintransporter kollidiert.

Der 57-jährige Fahrer des Sattelzuges erlitt beim Zusammenstoß zwischen der Anschlussstelle Freising-Süd und dem Autobahndreieck Flughafen mittelschwere Verletzungen im Gesicht. Der Fahrer des Transporters befand sich zum Zeitpunkt des Aufpralls nicht im Wagen. Zwei Fahrspuren der dreispurigen Autobahn wurden in Fahrtrichtung Deggendorf bis in den frühen Samstagmorgen gesperrt.

Gegen den Fahrer des Kleintransporters wird nun wegen des Verdachts auf Straßenverkehrsgefährdung ermittelt. Der Schaden an beiden Fahrzeugen wird insgesamt auf circa 55.000 Euro geschätzt.  

© dpa-infocom, dpa:221203-99-764765/2

north