Rausch nach der Kirchweih in Gebüsch ausgeschlafen

Ein Mann, der am Sonntagnachmittag gegen 13.40 Uhr in einem Gebüsch in der Eyber Straße in Ansbach lag, erweckte die Aufmerksamkeit einiger Fußgänger. Die von den Passanten alamierte Polizei befragte den 24-Jährigen.

Der junge Mann gab an, gegen 4 Uhr in der vorangegangenen Nacht auf dem Nachhauseweg von der Eyber Kirchweih gewesen zu sein und sich in dem Gebüsch erleichtert zu haben. Dabei sei er umgefallen und anschließend eingeschlafen, bis er durch die Passanten geweckt wurde. Zum Zeitpunkt der Kontrolle hatte der 24-Jährige noch eine Atemalkoholkonzentration von fast 1,2 Promille, teilen die Beamten mit.

Außerdem wurde bei der Überprüfung festgestellt, dass der 24-Jährige von der Staatsanwaltschaft wegen einer gefährlichen Körperverletzung aus dem Jahre 2021 zur Fahndung ausgeschrieben war. Bei der Überprüfung des Wohnsitzes des 24-Jährigen wurde zudem festgestellt, dass er dort nicht gemeldet war.

north