Veröffentlicht am 08.08.2022 13:13

Rauchmelder alarmieren Sohn in London: Mutter gerettet

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Einsatzfahrzeugs der Feuerwehr. (Foto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild)
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Einsatzfahrzeugs der Feuerwehr. (Foto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild)
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Einsatzfahrzeugs der Feuerwehr. (Foto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild)

Lebensrettung über den Umweg London: Rauchmelder in einem Haus in München haben einer Frau mutmaßlich das Leben gerettet. Allerdings hatte nicht die schlafende Frau die Rauchmelder gehört - sondern ihr Sohn in London bekam eine entsprechende Meldung auf sein Handy und verständigte die Polizei in London. Die setzte sich mit ihren Kollegen in München in Verbindung, so dass die Feuerwehr alarmiert werden konnte.

Wie die Münchner Feuerwehr am Montag mitteilte, hatte die Hausbewohnerin in der Nacht von Freitag auf Samstag ihr Essen auf dem Herd vergessen und war eingeschlafen. Die Speisen fingen Feuer und die Rauchmelder schlugen Alarm.

Der Sohn wies die Münchner Einsatzkräfte mithilfe einer Überwachungskamera über der Haustür in die Situation ein und konnte den Einsatz aus der Ferne mitverfolgen. Die Frau wurde unverletzt aus dem Gebäude geholt. Nach dem Einsatz konnte sie wieder in ihr Haus zurückkehren. Die Höhe des Sachschadens blieb unklar.

© dpa-infocom, dpa:220808-99-314825/2

north