RATGEBER: Reise & Tourismus / Deutschland Reise

Nicht nur für Klassik-Fans

Per Handy Bachs Thüringen entdecken

Deutschland und seine Kultur interaktiv entdecken: Begibt man sich beispielsweise auf die Spuren von Johann Sebastian Bach durch Thüringen, kann seine Musik an den Orten gehört werden, an denen der Komponist lebte.

Johann Sebastian Bach
Das Denkmal von Johann Sebastian Bach vor dem Bachhaus in Eisenach. Foto: Jens Kalaene/dpa
22.10.2019 10:05 Uhr

Erfurt (dpa) - Thüringens digitaler Reiseführer hat jetzt zwei neue Touren: Die von der Staatskanzlei finanzierte Kulturreise-App «Thuringia.MyCulture» führt nun auch durch das Thüringen des in Eisenach geborenen Komponisten Johann Sebastian Bach (1685-1750) und durch Erfurt als Blumenstadt. Das teilte die Thüringer Tourismus GmbH (TTG) jetzt mit.

Insgesamt sechs Themen-Touren, mit denen Smartphone- oder Tablet-Nutzer das Land interaktiv entdecken können seien nun kostenlos über die App verfügbar.

Die neuen Touren sollten auf das touristische Themenjahr zum Musikland Thüringen 2020 und auf die Bundesgartenschau 2021 aufmerksam machen, hieß es. Die Bach-Tour ermögliche es etwa, dass Bachs Musik an den Orten zu hören ist, wo der Komponist lebte. Dazu werden Informationen und Anekdoten geliefert.

Weitere Routen seien in Planung, hieß es. «Im Jahr 2020 ist die Entwicklung einer Tour zu den Thüringer Schlössern und Gärten geplant», sagte Benjamin-Immanuel Hoff, Minister für Kultur, Bundes- und Europaangelegenheiten.

Mit einer Idee für eine Tour oder Integration in die App kann sich jede kulturtouristische Einrichtung Thüringens bei der Staatskanzlei bewerben. Bisher hat die Staatskanzlei rund 631.000 Euro für die Entwicklung der App ausgegeben.

Über die App



Weitere Artikel aus dem Bereich: Reise & Tourismus / Deutschland Reise