NEWS: KALENDERBLATT
Was geschah am ...
Kalenderblatt 2021: 2. März

Berlin (dpa) - Das aktuelle Kalenderblatt für den 2. März 2021:

9. Kalenderwoche, 61. Tag des Jahres

Noch 304 Tage bis zum Jahresende

Sternzeichen: Fische

Namenstag: Agnes, Karl

HISTORISCHE DATEN

2020 - Bei der dritten Parlamentswahl binnen eines Jahres in Israel gewinnt die konservative Likud-Partei von Ministerpräsident Benjamin Netanjahu 36 der 120 Sitze, das Mitte-Bündnis Blau-Weiß von Benny Gantz 33. Im Mai bildet Netanjahu eine Einheitsregierung. Nach 18 Monaten soll Gantz ihn ablösen.

2018 - Al-Kaida-Terroristen greifen in Burkina Fasos Hauptstadt Ouagadougou die französische Botschaft und ein Armeegebäude an. Mindestens 16 Menschen kommen ums Leben.

2011 - Die Bundesregierung beschließt eine Änderung des Telekommunikationsgesetzes, mit der die Abzocke bei Telefon-Warteschleifen gestoppt werden soll. Voraussichtlich ab Mitte 2012 sollen Anrufer für die Wartezeit bei Service-Hotlines nichts mehr zahlen. Am 27. Oktober verabschiedet der Bundestag die Neuregelung.

2001 - Das Bonner Landgericht stimmt der Einstellung des Ermittlungsverfahrens gegen Alt-Kanzler Helmut Kohl zu. Es ging um den Verdacht der Untreue im Zusammenhang mit seiner Spendenannahme für die CDU.

2001 - Wegen Verbrechen gegen die Menschlichkeit wird der ehemalige SS-Hauptsturmführer Alois Brunner in Paris in Abwesenheit zu lebenslanger Haft verurteilt. Ihm wird der Tod von 130.000 Juden angelastet.

1991 - Der UN-Sicherheitsrat legt in der Resolution 686 die Bedingungen für den Irak für einen Waffenstillstand im Golfkrieg fest.

1958 - Eine britische Expedition unter der Leitung von Sir Vivian Fuchs beendet die erste Durchquerung der Antarktis auf dem Landweg.

1956 - Frankreich entlässt Marokko in die Unabhängigkeit.

1808 - In Weimar wird Heinrich von Kleists Komödie «Der zerbrochne Krug» uraufgeführt.

GEBURTSTAGE

1976 - Brigitte Hobmeier (45), deutsche Schauspielerin («Stiller Sturm», TV-Serie «Oktoberfest 1900»)

1968 - Daniel Craig (53), britischer Schauspieler, James-Bond-Darsteller: «Casino Royale» 2006

1961 - David Brandstätter (60), österreichischer Journalist und Medienmanager, seit 2014 Aufsichtsratsvorsitzender der Deutschen Presse-Agentur (dpa)

1961 - Simone Young (60), australische Dirigentin, Intendantin der Hamburger Staatsoper (2005-2015)

1931 - Michail Gorbatschow (90), sowjetischer Politiker, Staatsoberhaupt 1988-1991 (Staatspräsident ab 1990), Generalsekretär der Kommunistischen Partei (KPdSU) 1985-1991, Friedensnobelpreisträger 1990

TODESTAGE

2001 - Hans Nicklisch, deutscher Schriftsteller («Vater unser bestes Stück», «Ohne Mutter geht es nicht», «Das Weib ist schwach»), geb. 1911

1991 - Serge Gainsbourg, französischer Chansonnier, Komponist und Schauspieler, Chanson «Je t'aime, moi non plus» mit Jane Birkin, geb. 1928

© dpa-infocom, dpa:210222-99-537260/2

weiterlesen
 
Was geschah am ...
Kalenderblatt 2021: 1. März

Berlin (dpa) - Das aktuelle Kalenderblatt für den 1. März 2021:

9. Kalenderwoche, 60. Tag des Jahres

Noch 305 Tage bis zum Jahresende

Sternzeichen: Fische

Namenstag: Albin, David, Teresa

HISTORISCHE DATEN

2020 - Ab dem 1. März gilt in Deutschland eine Impfpflicht gegen Masern. Nicht nur Kinder, auch einige Erwachsenengruppen müssen nachweisen, dass sie immun gegen die Krankheit sind.

2011 - Bundesverteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU) erklärt seinen Rücktritt. Er zieht damit die Konsequenz aus der Plagiatsaffäre um seine Doktorarbeit.

2001 - Die in Afghanistan regierenden radikal-islamischen Taliban beginnen mit der Zerstörung der beiden 55 und 58 Meter hohen in Fels gehauenen Buddha-Statuen von Bamian, die von der Unesco als einzigartiges Gut des Welterbes eingeschätzt werden.

1996 - Auf dem Sony-Gelände am Potsdamer Platz in Berlin beginnt die Verlagerung des Kaisersaals aus dem früheren Grandhotel Esplanade. Zuvor war der Saal, der einer neuen Straße im Weg ist, aus den Überresten des im Zweiten Weltkrieg zerstörten Hotels herausgeschält worden.

1981 - Im Belfaster Maze-Gefängnis beginnen IRA-Gefangene einen Hungerstreik zur Durchsetzung von Hafterleichterungen. Dabei sterben zehn Häftlinge.

1966 - Die sowjetische Raumsonde «Venera 3» zerschellt auf der Venus. Es ist die erste Sonde, die einen fremden Planeten erreicht.

1961 - Der amerikanische Präsident John F. Kennedy ruft das US-Friedenskorps ins Leben. Es schickt junge Amerikaner auf freiwilliger Basis als Entwicklungshelfer in die Dritte Welt.

1956 - In der DDR wird die Nationale Volksarmee (NVA) gegründet. Den Kern der neuen Armee bildet die bisherige Kasernierte Volkspolizei (KVP).

1901 - In Elberfeld, dem heutigen Wuppertal, wird das erste Teilstück der insgesamt 13,3 km langen Schwebebahn in Betrieb genommen.

GEBURTSTAGE

1966 - Andreas Geisel (55), deutscher Politiker (SPD), Innensenator von Berlin seit 2016

1936 - Luc Jochimsen (85), deutsche Journalistin und Politikerin, Bundestagsabgeordnete der Linken 2005-2013, Fernseh-Chefredakteurin des Hessischen Rundfunks 1994-2001

1931 - Lamberto Dini (90), italienischer Politiker und Ökonom, Ministerpräsident Italiens, 1995-1996, Außenminister 1996-2001

1886 - Oskar Kokoschka, österreichischer Maler und Schriftsteller, Vertreter des Expressionismus, Politiker-Porträts, z.B. von Konrad Adenauer, Theodor Heuss und Mosche Dajan, gest. 1980

1871 - Ernst Leitz, deutscher Unternehmer, Erbauer der ersten Kleinbildkamera (Leica), gest. 1956

TODESTAGE

2020 - Ernesto Cardenal, nicaraguanischer Schriftsteller und Befreiungstheologe, von der katholischen Kirche suspendierter Priester, Kulturminister 1979-1987, Friedenspreis des Deutschen Buchhandels 1980, geb. 1925

2006 - Annette von Aretin, deutsche Fernsehansagerin, Berufe-Raterin in der Quiz-Sendung «Was bin ich?», geb. 1920

© dpa-infocom, dpa:210222-99-537263/2

weiterlesen
 
Was geschah am ...
Kalenderblatt 2021: 28. Februar

Berlin (dpa) - Das aktuelle Kalenderblatt für den 28. Februar 2021:

8. Kalenderwoche, 59. Tag des Jahres

Noch 306 Tage bis zum Jahresende

Sternzeichen: Fische

Namenstag: Romanus, Silvana, Sirin

HISTORISCHE DATEN

2020 - Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan lässt die Grenze zu Griechenland öffnen. Mit Blendgranaten und Tränengas hindern griechische Grenzer tagelang Zehntausende Migranten an der Einreise.

2019 - In der vietnamesischen Hauptstadt Hanoi enden die zweiten Gipfelgespräche von US-Präsident Donald Trump und Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un vorzeitig. Kim hatte verlangt, alle Sanktionen gegen sein Land aufzuheben.

2016 - Die Schweizer votieren in einer Volksabstimmung mit 58,9 Prozent gegen die strikte Abschiebung krimineller Ausländer. Damit ist eine Initiative der Schweizerischen Volkspartei überraschend deutlich gescheitert.

1996 - Russland wird nach einem fast vier Jahre dauernden Aufnahmeverfahren 39. Mitglied des Europarates.

1991 - Der neue Pay-TV-Kanal «Premiere» geht bundesweit auf Sendung. Den Programm-Schwerpunkt bilden aktuelle Spielfilme und die Fußball-Bundesliga.

1986 - Der schwedische Ministerpräsident Olof Palme wird in Stockholm von einem unbekannten Attentäter auf offener Straße erschossen.

1981 - Bei Brokdorf in Schleswig-Holstein versammeln sich bis zu 100.000 Menschen zur bis dahin größten Demonstration gegen ein Kernkraftwerk in der Bundesrepublik.

1961 - Das Bundesverfassungsgericht erklärt die Pläne der Adenauer-Regierung für ein vom Bund kontrolliertes zweites bundesweites Fernsehprogramm für verfassungswidrig. Als Instrument der Meinungsbildung müsse der Rundfunk staatsfrei organisiert sein.

1921 - In Kronstadt bei Petrograd (heute St. Petersburg) beginnt ein Matrosenaufstand gegen die bolschewistische Regierung. Er wird blutig niedergeschlagen.

GEBURTSTAGE

1961 - Ove Saffe (60), deutscher Medienmanager, Geschäftsführer beim Spiegel-Verlag 2009-2015

1944 - Sepp Maier (77), deutscher Fußballer, Weltmeister 1974, langjähriger Torwart-Trainer in der Nationalmannschaft

1929 - Frank Gehry (92), amerikanischer Architekt und Designer (Gehry-Tower Hannover, Guggenheim-Museum Bilbao)

1921 - Willi Sitte, deutscher Maler und Grafiker, Präsident des Verbandes Bildender Künstler der DDR 1974-1988, gest. 2013

1901 - Linus Pauling, amerikanischer Chemiker, Nobelpreis für Chemie 1954 und Friedensnobelpreis 1962, gest. 1994

TODESTAGE

2011 - Annie Girardot, französische Schauspielerin («Der Querkopf», «Rocco und seine Brüder»), geb. 1931

2011 - Jane Russell, amerikanische Schauspielerin («Geächtet», «Blondinen bevorzugt»), geb. 1921

© dpa-infocom, dpa:210215-99-442417/2

weiterlesen
 
Was geschah am ...
Kalenderblatt 2021: 27. Februar

Berlin (dpa) - Das aktuelle Kalenderblatt für den 27. Februar 2021:

8. Kalenderwoche, 58. Tag des Jahres

Noch 307 Tage bis zum Jahresende

Sternzeichen: Fische

Namenstag: Augustin

HISTORISCHE DATEN

2020 - Der Gesetzgeber darf an Verfahren beteiligten Juristinnen verbieten, im Gerichtssaal Kopftücher zu tragen. Hier gelte das Gebot der weltanschaulich-religiösen Neutralität, urteilt das Bundesverfassungsgericht.

2019 - Michael Cohen, Ex-Anwalt von Donald Trump, nennt den US-Präsidenten in einer öffentlichen Anhörung im Repräsentantenhaus einen «Lügner». Er habe ihn unter anderem zu Unwahrheiten gegenüber dem Parlament und zu Zahlungen an eine frühere Pornodarstellerin angehalten.

2016 - Nach fünf Jahren Bürgerkrieg mit über 250.000 Toten tritt in Syrien eine Waffenruhe in Kraft. Darauf hatten sich die USA und Russland zuvor geeinigt. Ausgenommen von der Feuerpause sind die Terrormiliz Islamischer Staat und die Al-Nusra-Front.

2011 - Nach blutigen Krawallen in Tunesien tritt Ministerpräsident Mohammed Ghannouchi zurück. Er war nach der Flucht des Präsidenten Zine el Abidine Ben Ali im Januar 2011 Chef der Übergangsregierung geworden, die das Land auf Neuwahlen vorbereiten soll.

2006 - Der Präsident Taiwans, Chen Shui-bian, löst den Wiedervereinigungsrat der Regierung in Taipeh auf und streicht die Richtlinien für eine Wiedervereinigung mit Festlandchina. Das sorgt für neue Spannungen mit China.

1951 - Der 22. Zusatzartikel der amerikanischen Verfassung wird ratifiziert. Er begrenzt die Amtszeit des Präsidenten auf maximal zwei Wahlperioden.

1881 - Prinz Wilhelm von Preußen, ab 1888 Kaiser Wilhelm II., und Auguste Viktoria von Schleswig-Holstein-Sonderburg-Augustenburg heiraten in Berlin.

1866 - Um Frauen bessere Bildungsmöglichkeiten zu eröffnen, gründet Wilhelm Adolf Lette mit 300 Männern in Berlin einen «Verein zur Förderung der Erwerbstätigkeit des weiblichen Geschlechts».

1531 - Die protestantischen Reichsstände schließen den «Schmalkaldischen Bund» zum Schutz des reformatorischen Glaubens gegen die katholische Religionspolitik Kaiser Karls V.

GEBURTSTAGE

1981 - Josh Groban (40), amerikanischer Sänger (Album «Closer»)

1976 - Rhea Harder (45), deutsche Schauspielerin («Gute Zeiten schlechte Zeiten, «Berlin Berlin»)

1951 - Bernd Bischoff (70), deutscher Industriemanager, Vorstandsvorsitzender von Fujitsu Siemens Computers 2004-2008

1926 - Elisabeth Borchers, deutsche Lyrikerin und Verlagslektorin («Der Tisch an dem wir sitzen»), gest. 2013

1861 - Rudolf Steiner, österreichischer Philosoph, Pädagoge und Naturwissenschaftler, Begründer der Anthroposophie, Leiter der ersten Waldorfschule, die 1919 in Stuttgart eröffnet wurde, gest. 1925

TODESTAGE

2020 - Burkhard Driest, deutscher Schauspieler («Querelle»), Schriftsteller («Die Verrohung des Franz Blum») und Regisseur, geb. 1939

2011 - Necmettin Erbakan, türkischer Politiker, Ministerpräsident 1996-1997, geb. 1926

© dpa-infocom, dpa:210215-99-442416/2

weiterlesen
 
Was geschah am ...
Kalenderblatt 2021: 26. Februar

Berlin (dpa) - Das aktuelle Kalenderblatt für den 26. Februar 2021:

8. Kalenderwoche, 57. Tag des Jahres

Noch 308 Tage bis zum Jahresende

Sternzeichen: Fische

Namenstag: Dionysius, Mechthild

HISTORISCHE DATEN

2020 - Das Bundesverfassungsgericht kippt das 2015 eingeführte Verbot der geschäftsmäßigen Sterbehilfe. Es gebe ein Recht auf selbstbestimmtes Sterben. Geklagt hatten Kranke, Sterbehelfer und Ärzte.

2016 - Auf einem außerordentlichen Kongress in Zürich wird Gianni Infantino zum neuen Präsidenten des Fußball-Weltverbands FIFA gewählt. Er folgt Sepp Blatter nach, dem finanzielles Missmanagement vorgeworfen worden war.

2011 - Der deutsche Golfprofi Martin Kaymer wird erstmals in seiner Karriere die Nummer eins der Weltrangliste.

2008 - Mit rund 200 Millionen Euro Überschuss beim Staatshaushalt 2007 schafft Deutschland erstmals seit der Wiedervereinigung 1990 wieder aus eigener Kraft einen leicht positiven Staatshaushalt, wie das Statistische Bundesamt mitteilt.

2006 - In Turin enden die XX. Olympischen Winterspiele. Die deutsche Mannschaft führt mit elf Gold-, zwölf Silber- und sechs Bronzemedaillen in der Medaillenwertung vor den USA und Österreich.

2001 - Das UN-Tribunal für das ehemalige Jugoslawien verurteilt erstmals einen führenden Politiker wegen Kriegsverbrechen zu 25 Jahren Gefängnis. Der frühere stellvertretende Führer der bosnischen Kroaten, Dario Kordic, wird für schuldig befunden, Moslems in Zentral-Bosnien verfolgt und getötet zu haben.

1991 - Der irakische Präsident Saddam Hussein befiehlt den Rückzug seiner Truppen aus Kuwait.

1976 - Spanien zieht sich offiziell aus der so genannten Spanisch-Sahara zurück und beendete damit 91 Jahre Kolonialherrschaft.

1871 - Der Vorfrieden von Versailles schließt den deutsch-französischen Krieg ab.

GEBURTSTAGE

1971 - Erykah Badu (50), amerikanische Sängerin («Baduizm»)

1946 - Jaecki Schwarz (75), deutscher Schauspieler, bekannt geworden als Hauptkommissar Herbert Schmücke in der TV-Krimiserie «Polizeiruf 110»

1941 - Jobst Plog (80), deutscher Rundfunkintendant, ARD-Vorsitzender 1993-1994 und 2003-2004, Präsident des deutsch-französischen Kulturkanals ARTE 1999-2002

1906 - Hans Bertram, Luftfahrtpionier und Autor («Flug in die Hölle»), bekannt durch seinen Pionierflug 1932 mit einem Wasserflugzeug nach Australien, wo er 33 Tage lang im Busch verschollen war und von Ureinwohnern gerettet wurde, gest. 1993

1846 - William Frederick Cody, bekannt als Buffalo Bill, amerikanischer Pionier, Büffeljäger und Wildwestschau-Organisator, gest. 1917

TODESTAGE

1991 - Günther Neutze, deutscher Schauspieler («Die Gentlemen bitten zur Kasse»), geb. 1921

1971 - Fernandel, französischer Schauspieler («Don Camillo und Peppone»), geb. 1903

© dpa-infocom, dpa:210215-99-442413/2

weiterlesen
 
Was geschah am ...
Kalenderblatt 2021: 25. Februar

Berlin (dpa) - Das aktuelle Kalenderblatt für den 25. Februar 2021:

8. Kalenderwoche, 56. Tag des Jahres

Noch 309 Tage bis zum Jahresende

Sternzeichen: Fische

Namenstag: Adeltrud, Adelhelm, Luigi, Walburg

HISTORISCHE DATEN

2020 - Der Kreis Heinsberg in Nordrhein-Westfallen ist der erste Corona-Brennpunkt in Deutschland. Bei einer Karnevalssitzung in Gangelt hatten sich Teilnehmer infiziert. Hunderte Menschen kommen in Quarantäne. Kindergärten und Schulen bleiben vorerst geschlossen.

2016 - Der Bundestag verschärft das Asylrecht. Das sogenannte Asylpaket II sieht beschleunigte Verfahren, die Einschränkung des Familiennachzugs und die Erleichterung von Abschiebungen krimineller Ausländer vor.

2011 - Der Weg für höhere Hartz-IV-Regelsätze und das Bildungspaket für bedürftige Kinder ist frei. Nach monatelangem Tauziehen zwischen Regierung und Opposition stimmen Bundestag und Bundesrat dem Gesetzespaket zu.

1991 - Die Außen- und Verteidigungsminister der sechs Mitgliedsländer des Warschauer Paktes beschließen in Budapest die Auflösung des Bündnisses.

1986 - Der philippinische Diktator Ferdinand Marcos wird durch einen Putsch gestürzt und flieht mit seiner Ehefrau Imelda ins Exil auf Hawaii (USA).

1956 - Auf dem 20. Parteitag der KPdSU enthüllt Parteichef Nikita Chruschtschow die Verbrechen seines Vorgängers Josef Stalin. Damit werden erste Ansätze einer Entstalinisierung in der Sowjetunion sichtbar.

1941 - In Amsterdam legen tausende Arbeiter aus Protest gegen die Judenverfolgung die Arbeit nieder. Der sogenannte Februarstreik wird von den deutschen Besatzern brutal niedergeschlagen.

1921 - Georgien, das sich 1918 zur unabhängigen «demokratischen Republik» erklärt hatte, wird von der Roten Armee besetzt. Als Sowjetrepublik wird es 1922 Teil der UdSSR.

1836 - Der Amerikaner Samuel Colt erhält für die Erfindung seines Trommelrevolvers das US-Patent 138.

GEBURTSTAGE

1971 - Sean Astin (50), amerikanischer Schauspieler («Der Herr der Ringe»)

1961 - Hermann Gröhe (60), deutscher Politiker, Bundesminister für Gesundheit 2013-2018, CDU-Generalsekretär 2010-2013

1956 - Michel Friedman (65), deutscher Jurist und Fernsehmoderator («Studio Friedman», «Friedman»), Vizepräsident des Zentralrats der Juden in Deutschland 2000-2003

1946 - Franz Xaver Kroetz (75), deutscher Dramatiker («Stallerhof»), Schauspieler (Fernsehserie «Kir Royal») und Regisseur

1936 - Rolf Lyssy (85), Schweizer Filmemacher («Die Schweizermacher»)

TODESTAGE

2020 - Husni Mubarak, ägyptischer Politiker, Staatspräsident 1981-2011, geb. 1928

2016 - Gillis Lundgren, schwedischer Werbegrafiker und Möbeldesigner, Erfinder des Billy-Regals (1979), geb. 1929

© dpa-infocom, dpa:210215-99-442414/2

weiterlesen
 
Was geschah am ...
Kalenderblatt 2021: 24. Februar

Berlin (dpa) - Das aktuelle Kalenderblatt für den 24. Februar 2021:

8. Kalenderwoche, 55. Tag des Jahres

Noch 310 Tage bis zum Jahresende

Sternzeichen: Fische

Namenstag: Ethelbert, Matthias

HISTORISCHE DATEN

2020 - Im nordhessischen Volkmarsen steuert ein 29-jähriger Deutscher sein Auto bewusst in einen Karnevalsumzug. Mehr als 100 Menschen, darunter viele Kinder, werden teils schwer verletzt. Ein Terrorakt wird ausgeschlossen.

2011 - Die US-Raumfähre «Discovery» startet zu ihrem 39. und letzten Flug ins All. Nach fast 27 Dienstjahren wird sie zum Museumsstück.

2008 - Fast 50 Jahre nach der Revolution hat Kuba zum ersten Mal eine Staatsführung ohne Fidel Castro. Die Nationalversammlung wählt Raúl Castro, den jüngeren Bruder des Revolutionsführers, zum Vorsitzenden des Staatsrates.

1991 - Im Golfkrieg beginnen alliierte Truppen mit der Bodenoffensive gegen den Irak zur Rückeroberung Kuwaits.

1981 - In Großbritannien gibt der Buckingham-Palast offiziell die Verlobung von Prinz Charles und Diana Spencer bekannt.

1971 - Das Bundesverfassungsgericht bestätigt in einem Grundsatzurteil das Verbot von Klaus Manns Buch «Mephisto - Roman einer Karriere». Es sieht das Persönlichkeitsrecht des verstorbenen Schauspielers und Intendanten Gustaf Gründgens verletzt.

1966 - Blutiger Putsch in Ghana: Während sich Kwame Nkrumah, erster Präsident des Landes seit der Unabhängigkeit, auf einer Asienreise befindet, übernimmt die Armee die Macht im Land.

1901 - Die russisch-orthodoxe Kirche schließt den russischen Schriftsteller Leo Tolstoi wegen «blasphemischer Äußerungen» aus der Kirche aus.

1896 - Der französische Physiker Antoine Henri Becquerel berichtet erstmals über die von ihm entdeckte radioaktive Eigenstrahlung von Uran.

GEBURTSTAGE

1976 - Jan Koum (45), ukrainisch-amerikanischer Unternehmer, Mitgründer des Chatdienstes WhatsApp, der 2014 an Facebook verkauft wurde.

1976 - Yuval Noah Harari (45), israelischer Historiker (Bestseller «Eine kurze Geschichte der Menschheit» und «Homo Deus»)

1971 - Moses Pelham (50), deutscher Rapper («Herz»)

1961 - Erna Solberg (60), norwegische Politikerin, Ministerpräsidentin seit 2013

1786 - Wilhelm Grimm, deutscher Sprach- und Literaturwissenschaftler («Deutsches Wörterbuch» zusammen mit Jacob Grimm), sammelte zusammen mit seinem Bruder Märchen und Sagen, gest. 1859

TODESTAGE

2019 - Ernst-Wolfgang Böckenförde, deutscher Staats- und Verwaltungsrechtler, Richter des Bundesverfassungsgerichts 1983-1996, geb. 1930

1984 - Helmut Schelsky, deutscher Soziologe («Die skeptische Generation. Eine Soziologie der deutschen Jugend»), geb. 1912

© dpa-infocom, dpa:210215-99-442418/2

weiterlesen