NEWS: KALENDERBLATT
Was geschah am...
Kalenderblatt 2021: 3. Dezember

Berlin (dpa) - Das aktuelle Kalenderblatt für den 3. Dezember 2021:

48. Kalenderwoche, 337. Tag des Jahres

Noch 28 Tage bis zum Jahresende

Sternzeichen: Schütze

Namenstag: Emma, Franz

HISTORISCHE DATEN

2020 - In Stockholm werden die sogenannten Alternativen Nobelpreise verliehen. Die vier Preisträger sind der Menschenrechtsaktivist Ales Beljazki aus Belarus, der US-Bürgerrechtsanwalt Bryan Stevenson, die Aktivistin Lottie Cunningham Wren aus Nicaragua sowie die iranische Menschenrechtsanwältin Nasrin Sotudeh.

2016 - Zum Auftakt der Weltbiodiversitätskonferenz im mexikanischen Cancún bekennen sich Minister aus aller Welt in der sogenannten Cancún-Erklärung dazu, den Artenschutz stärker im Regierungshandeln zu verankern.

2011 - Die vorerst letzte Ausgabe der ZDF-Unterhaltungsshow «Wetten, dass..?» mit Thomas Gottschalk verfolgen 14,73 Millionen Zuschauer.

1996 - Auf dem Mond gibt es nach Erkenntnissen amerikanischer Forscher in einem 13 Kilometer tiefen Krater von der doppelten Größe Puerto Ricos einen See voller Eis.

1971 - Zwischen Indien und Pakistan kommt es im Zuge der Unabhängigkeitsbestrebungen Ostpakistans (später Bangladesch) zum offenen Krieg.

1951 - Der britische Premier Winston Churchill empfängt Bundeskanzler Konrad Adenauer. Es ist der erste offizielle Aufenthalt eines deutschen Regierungschefs in Großbritannien seit 1931.

1926 - Der Deutsche Reichstag nimmt das umstrittene Gesetz zur Bewahrung der Jugend vor Schund- und Schmutzschriften an.

1901 - King Camp Gillette meldet in Boston (US-Bundesstaat Massachusetts) das Patent für seinen Nassrasierapparat mit auswechselbarer Klinge an. Das Patent wird im November 1904 erteilt.

1591 - In der Hansestadt Hamburg schließen sich 101 Bürger, zumeist Bierbrauer, zur ersten Feuergilde zusammen. Das war der Vorläufer einer Feuerversicherung.

GEBURTSTAGE

1956 - Charles M. Huber (65), deutscher Schauspieler und Politiker (Krimiserie «Der Alte»)

1946 - Alberto Alessi (75), italienischer Unternehmer, Designer

1946 - Joop Zoetemelk (75), niederländischer Radrennfahrer, Sieger der Tour de France 1980

1936 - Lothar Gall (85), deutscher Historiker («Bismarck, der weiße Revolutionär»), Vorsitzender des Verbandes der Historiker Deutschlands 1992-1996

1896 - Carlo Schmid, deutscher Politiker und Jurist, gehörte zu den prägenden Politikern der Nachkriegszeit und war maßgeblich an der Gestaltung des Grundgesetzes beteiligt, gest. 1979

TODESTAGE

2020 - Jutta Lampe, deutsche Schauspielerin («Rosenstraße»), geb. 1937

1956 - Alexander Rodtschenko, russischer Maler, Bildhauer und Fotograf, Vertreter des Konstruktivismus, gilt als einer der großen russischen Künstler der Moderne, geb. 1891

© dpa-infocom, dpa:211122-99-91330/2

weiterlesen
 
Was geschah am...
Kalenderblatt 2021: 2. Dezember

Berlin (dpa) - Das aktuelle Kalenderblatt für den 2. Dezember 2021:

48. Kalenderwoche, 336. Tag des Jahres

Noch 29 Tage bis zum Jahresende

Sternzeichen: Schütze

Namenstag: Bibiana, Luzius

HISTORISCHE DATEN

2016 - Weltmeister Nico Rosberg beendet überraschend seine Formel-1-Karriere. Der 31-jährige Mercedes-Rennfahrer hatte den Titel fünf Tage zuvor in Abu Dhabi (Vereinigte Arabische Emirate) gewonnen.

2001 - Die Alte Nationalgalerie wird als erster sanierter Bau der Berliner Museumsinsel wiedereröffnet.

1971 - Das Landemodul der unbemannten sowjetischen Raumsonde Mars 3 schlägt als erstes Raumfahrzeug erfolgreich auf der Oberfläche des roten Planeten auf.

1971 - Zunächst sechs von später sieben Emiraten am Persischen Golf schließen sich zu den Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE) zusammen.

1956 - Mit der hoffnungslos überladenen und kaum seetüchtigen Jacht «Granma» erreichen Fidel Castro und rund 80 Rebellen Kuba und eröffnen den Kampf gegen Diktator Batista.

1946 - Die Internationale Walfangkommission wird mit der Unterzeichnung des Internationalen Übereinkommens zur Regelung des Walfangs in Washington D.C. gegründet.

1946 - Großbritannien und die USA vereinbaren im «Washingtoner Abkommen», ihre Besatzungszonen in Deutschland zusammenzulegen.

1851 - Der Präsident der Zweiten Französischen Republik, Louis Napoléon, verübt einen Staatsstreich und löst die Nationalversammlung auf. Nach Umwandlung zum Zweiten Kaiserreich wird Napoléon am 2. Dezember 1852 als Napoléon III. zum Kaiser ausgerufen.

1823 - Vor dem US-Kongress erläutert Präsident James Monroe die Prinzipien der amerikanischen Außenpolitik. Die Grundsätze werden als Monroe-Doktrin bekannt. Sie beschreibt die Neutralität und Politik des Nicht-Einmischens in die europäischen Angelegenheiten und verlangt im Gegenzug keine Einmischung der Europäer auf dem amerikanischen Kontinent.

GEBURTSTAGE

1981 - Britney Spears (40), amerikanische Popsängerin («I'm Not A Girl, Not Yet A Woman», «Oops! ... I Did It Again», «Baby One More Time»)

1961 - Gaby Köster (60), deutsche TV-Komikerin («7 Tage, 7 Köpfe», «Ritas Welt»)

1948 - Christine Westermann (73), deutsche TV-Moderatorin, Co-Moderatorin der WDR-Unterhaltungssendung «Zimmer frei!» (zusammen mit Götz Alsmann)

1946 - Gianni Versace, italienischer Modeschöpfer, seit 1978 eigenes Label, gest. 1997

1891 - Otto Dix, deutscher Maler (Bilder «Der Streichholzhändler», «Prager Straße», «Venus des kapitalistischen Zeitalters», «Großstadt»), gest. 1969

TODESTAGE

2020 - Valéry Giscard d'Estaing, französischer Politiker, französischer Staatspräsident 1974-1981, geb. 1926

2016 - Gisela May, deutsche Schauspielerin und Diseuse, 30 Jahre Mitglied des Berliner Ensembles, Fernsehserie «Adelheid und ihre Mörder», geb. 1924

© dpa-infocom, dpa:211122-99-91329/2

weiterlesen
 
Was geschah am...
Kalenderblatt 2021: 1. Dezember

Berlin (dpa) - Das aktuelle Kalenderblatt für den 1. Dezember 2021:

48. Kalenderwoche, 335. Tag des Jahres

Noch 30 Tage bis zum Jahresende

Sternzeichen: Schütze

Namenstag: Blanka, Edmund, Eligius, Natalie

HISTORISCHE DATEN

2020 - Bei einer Amokfahrt im rheinland-pfälzischen Trier sterben fünf Menschen, darunter ein neun Wochen altes Baby. 24 Menschen werden teils schwer verletzt. In einer Fußgängerzone hatte ein 51-jähriger Deutscher mit einem Geländewagen gezielt Passanten überfahren. Er kommt in Untersuchungshaft.

2020 - Die Mainzer Firma Biontech und der US-Pharmakonzern Pfizer beantragen bei der Europäischen Arzneimittel-Agentur Ema die Zulassung für ihren Corona-Impfstoff. Zuvor hatte bereits das US-Unternehmen Moderna einen Antrag eingereicht.

2006 - Der Bundestag beschließt die jahrelang umstrittene Anti-Terror-Datei. Sie soll beim Bundeskriminalamt eingerichtet werden und vorhandene Informationen von Polizei und Geheimdiensten vernetzen.

1991 - In der Ukraine entscheiden sich mehr als 80 Prozent der Bürger in einem Volksentscheid für die Unabhängigkeit der bisherigen Sowjetrepublik.

1971 - Der Deutsche Depeschen Dienst (ddp) wird gegründet. Die Nachrichtenagentur geht aus der amerikanischen Agentur UPI hervor.

1966 - Der Bundestag wählt den CDU-Politiker Kurt Georg Kiesinger zum Bundeskanzler. Mit der SPD bildet er die erste Große Koalition auf Bundesebene. Der SPD-Vorsitzende Willy Brandt wird Außenminister.

1936 - Im «Gesetz über die Hitlerjugend» wird die Jugendorganisation der Nationalsozialisten zum staatlichen Jugendverband erklärt. Für Jungen ab dem zehnten Lebensjahr wird die Mitgliedschaft im «Deutschen Jungvolk», für Mädchen im «Jungmädelbund» Pflicht.

1911 - In Berlin wird Hugo von Hofmannsthals Schauspiel «Jedermann» unter der Regie von Max Reinhardt uraufgeführt.

1876 - Die Berliner Stadtrohrpost mit anfangs rund 26 km Fahrrohr und 15 Rohrpostämtern wird der Allgemeinheit öffentlich zugänglich gemacht.

GEBURTSTAGE

2001 - Aiko (20), japanische Prinzessin, Tochter des japanischen Kaisers Naruhito und seiner Ehefrau Kaiserin Masako

1966 - Michael Behrmann (55), deutscher Hockeytrainer, Bundestrainer Damen Feldhockey 2006-2012

1951 - Treat Williams (70), amerikanischer Schauspieler («Hair», «Everwood» (TV-Serie))

1946 - Gilbert O'Sullivan (75), irischer Sänger und Songschreiber («Clair», «Alone Again»)

1946 - Karlheinz Kögel (75), deutscher Unternehmer, gründete unter anderem das Marktforschungsinstitut media control und den Last-Minute-Reiseveranstalter L'Tur; Vorstandsvorsitzender L'Tur (1987-2008)

TODESTAGE

2011 - Christa Wolf, deutsche Schriftstellerin («Kassandra», «Kein Ort. Nirgends», «Nachdenken über Christa T.», «Der geteilte Himmel»), geb. 1929

1521 - Leo X., Papst 1513-1521, er exkommunizierte Martin Luther und seine Anhänger, geb. 1475

© dpa-infocom, dpa:211122-99-91328/2

weiterlesen
 
Was geschah am...
Kalenderblatt 2021: 30. November

Berlin (dpa) - Das aktuelle Kalenderblatt für den 30. November 2021:

48. Kalenderwoche, 334. Tag des Jahres

Noch 31 Tage bis zum Jahresende

Sternzeichen: Schütze

Namenstag: Andreas, Folkhard, Gerwald

HISTORISCHE DATEN

2020 - Die Gesellschaft für deutsche Sprache (GfdS) kürt «Corona-Pandemie» zum «Wort des Jahres» 2020.

2011 - Genau 535 Tage nach den Parlamentswahlen in Belgien einigen sich flämische und wallonische Sozialisten, Christdemokraten und Liberale im Grundsatz auf eine Regierung.

2006 - Nach jahrelangen Verzögerungen beginnt Microsoft mit der Auslieferung seines neuen Betriebssystems Vista, das Windows XP ablöst.

1996 - Myanmar (vormals Birma) wird trotz westlicher Proteste wegen Menschenrechtsverletzungen als Vollmitglied in den südostasiatischen Wirtschaftsverbund Asean aufgenommen.

1981 - In Genf beginnen die Verhandlungen zwischen der USA und der Sowjetunion über eine Begrenzung der nuklearen Mittelstreckenwaffen in Europa. Die Sowjetunion bricht zwei Jahre später die Gespräche ab.

1966 - Bundeskanzler Ludwig Erhard (CDU) tritt nach dem Zerbrechen der Regierungskoalition aus CDU/CSU und FDP zurück.

1966 - Die Antilleninsel Barbados wird unabhängiges Mitglied des britischen Commonwealth.

1886 - In Paris stellt das Vergnügungsetablissement Les Folies Bergère zum ersten Mal eine musikalische Revue auf die Beine. Das älteste Pariser Varieté-Theater wurde 1867 gegründet.

1016 - Der Führer der dänischen Wikinger in England, Knut II. der Große, wird nach dem Tod des angelsächsischen Herrschers Edmund II. («Edmund Ironside») König von England.

GEBURTSTAGE

1966 - David Nicholls (55), britischer Schriftsteller («Zwei an einem Tag»)

1956 - Claude-Oliver Rudolph (65), deutscher Schauspieler und Drehbuchautor, Filmrollen in «Das Boot», «Alpha City - Abgerechnet wird nachts», Drehbuch zu «Dirty Sky»

1956 - Heinz Rudolf Kunze (65), deutscher Rocksänger, Komponist und Schlagersänger («Dein ist mein ganzes Herz»)

1956 - Iain Softley (65), britischer Regisseur, «Tintenherz», nach dem gleichnamigen Roman von Cornelia Funke (Nach anderen Angaben 1958 geboren)

1946 - Marina Abramovic (75), serbische Performance-Künstlerin, Videoperformance-Installation «Balkan Baroque»,

TODESTAGE

2011 - Zdenek Miler, tschechischer Zeichentrickfilmer, Erfinder der TV-Serie «Der kleine Maulwurf», geb. 1921

1991 - Hans Lietzau, deutscher Regisseur und Theaterleiter, Generalintendant an den Berliner Staatlichen Schauspielbühnen 1972-1980, geb. 1913

© dpa-infocom, dpa:211122-99-91327/2

weiterlesen
 
Was geschah am...
Kalenderblatt 2021: 29. November

Berlin (dpa) - Das aktuelle Kalenderblatt für den 29. November 2021:

48. Kalenderwoche, 333. Tag des Jahres

Noch 32 Tage bis zum Jahresende

Sternzeichen: Schütze

Namenstag: Cuthbert

HISTORISCHE DATEN

2016 - 30 Jahre nach der Atomkatastrophe von Tschernobyl in der Ukraine verschließen Spezialisten die Atomruine mit einer mehr als 30 000 Tonnen schweren Schutzhülle. Die Installation des Schutzmantels hatte am 14. November begonnen.

2011 - Iranische Studenten stürmen aus Protest gegen Sanktionen und den Tod eines Atomwissenschaftlers die britische Botschaft in Teheran und besetzen sie etwa zwei Stunden lang.

1996 - Der unter dem Verdacht der Industriespionage stehende Einkaufschef der Volkswagen AG, Jose Ignacio López, verlässt den Konzern.

1974 - In Berlin wird die RAF-Terroristin Ulrike Meinhof wegen der Befreiung von Andreas Baader zu acht Jahren Haft verurteilt. Beide waren Mitbegründer der linksradikalen Rote Armee Fraktion, die diverse Anschläge mit Todesopfern in der BRD verübte.

1971 - Der Multimillionär Theo Albrecht, Mitinhaber der Supermarktkette «Aldi», wird entführt. Die Täter lassen ihn gegen ein Lösegeld von sieben Millionen Mark am 16. Dezember frei. Sie werden später gefasst.

1965 - In Hamburg gründen Betreiber von Bahnen, Bussen und Fähren den weltweit ersten Verkehrsverbund. Innerhalb des Hamburger Verkehrsverbunds (HVV) gilt von nun an: ein Fahrplan, ein Tarif, eine Fahrkarte.

1944 - Die Wehrmacht räumt die albanische Stadt Shkodra (oder Shkodër). Damit ist ganz Albanien von den deutschen Besatzern befreit.

1864 - Die Ermordung von etwa 130 - 230 (je nach Quelle) Cheyenne und Arapaho im Osten Colorados durch Kavallerietruppen unter John Chivington geht als Sand-Creek-Massaker in die Geschichte der USA ein.

1223 - Der Franziskanerorden wird von Papst Honorius III. mit der Bulle Solet annuere anerkannt.

GEBURTSTAGE

1976 - Anna Faris (45), amerikanische Schauspielerin («Scary Movie»)

1971 - Gena Lee Nolin (50), amerikanische Schauspielerin und Model («Baywatch»)

1961 - Kim Delaney (60), amerikanische Schauspielerin («NYPD Blue»)

1941 - Lothar Emmerich, deutscher Fußballspieler, Borussia Dortmund 1960-69, gest. 2003

1933 - John Mayall (88), britischer Bluesmusiker, Band Bluesbreakers (zeitweise mit Eric Clapton und Peter Green), Alben «The Turning Point», «The Blues Alone»

TODESTAGE

2001 - George Harrison, britischer Popmusiker, Sänger und Gitarrist der Beatles («While My Guitar Gently Weeps»), Solo: «My Sweet Lord», «Got My Mind Set On You», geb. 1943

1981 - Natalie Wood, amerikanische Filmschauspielerin («...denn sie wissen nicht was sie tun», «West Side Story»), geb. 1938

© dpa-infocom, dpa:211122-99-91326/2

weiterlesen
 
Was geschah am...
Kalenderblatt 2021: 28. November

Berlin (dpa) - Das aktuelle Kalenderblatt für den 28. November 2021.

47. Kalenderwoche, 332. Tag des Jahres

Noch 33 Tage bis zum Jahresende

Sternzeichen: Schütze

Namenstag: Berta, Gunther

HISTORISCHE DATEN

2019 - Der Bundestag setzt einen Untersuchungsausschuss zur gescheiterten Pkw-Maut ein. Er soll vor allem das umstrittene Vorgehen von Verkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) bei der Vorbereitung sowie der Vergabe und der Kündigung der Betreiberverträge durchleuchten.

2016 - Eine bolivianische Maschine mit 77 Menschen stürzt nahe der kolumbianischen Stadt Medellín ab. Nur sechs Insassen überleben. An Bord war auch die Fußballmannschaft des brasilianischen Erstligisten Chapecoense.

2001 - Nach den Terroranschlägen in den USA vom 11. September wird in Hamburg ein Marokkaner als mutmaßlicher Unterstützer der Todespiloten verhaftet. Mounir el Motassadeq wird später zu 15 Jahren Haft verurteilt.

1996 - In Österreich wird der Tatbestand des Ehebruchs aus dem Strafrecht gestrichen. Homosexuelle Beziehungen mit Jugendlichen unter 18 Jahren bleiben strafbar.

1989 - Bundeskanzler Helmut Kohl stellt im Bundestag seinen Zehn-Punkte-Plan zur deutschen Wiedervereinigung vor.

1983 - Das europäische Weltraumlabor «Spacelab» startet mit der Raumfähre «Columbia» erstmals ins All. Als erster Nicht-Amerikaner ist der deutsche Physiker und Astronaut Ulf Merbold an Bord.

1971 - Der jordanische Ministerpräsident Wasfi al-Tell wird in Kairo von Mitgliedern einer palästinensischen Untergrundorganisation erschossen.

1966 - Im zentralafrikanischen Burundi wird König Ntare V. gestürzt und die Republik ausgerufen. Das Land hatte vier Jahre zuvor seine Unabhängigkeit von Belgien erlangt.

1821 - Panama erklärt seine Unabhängigkeit von Spanien und schließt sich Groß-Kolumbien an.

GEBURTSTAGE

1961 - Alfonso Cuarón (60), mexikanischer Regisseur, Oscars für «Gravity» (2013) und «Roma» (2018)

1946 - Joe Dante (75), amerikanischer Regisseur («Die Reise ins Ich»)

1936 - Gary Hart (85), amerikanischer Politiker und Jurist, demokratischer Senator von Colorado 1975-1987, Bewerber um die demokratische Präsidentschaftskandidatur 1984 und 1988

1921 - Heinz Draehn, deutscher Schauspieler und Kabarettist (Berliner Kabarett «Die Distel»), gest. 2010

1881 - Stefan Zweig, österreichischer Schriftsteller («Schachnovelle»), gest. 1942

TODESTAGE

2006 - Max Merkel, österreichischer Fußballtrainer, führte 1966 den TSV 1860 München und 1968 den 1.FC Nürnberg zum deutschen Meistertitel, spanischer Meister 1973 mit Atlético Madrid, geb. 1918

1998 - Hans Mohl, deutscher Journalist (ZDF-Gesundheitsmagazins «Praxis», Gründer der «Aktion Sorgenkind»), geb. 1928

© dpa-infocom, dpa:211115-99-999636/2

weiterlesen
 
Was geschah am...
Kalenderblatt 2021: 27. November

Berlin (dpa) - Das aktuelle Kalenderblatt für den 27. November 2021.

47. Kalenderwoche, 331. Tag des Jahres

Noch 34 Tage bis zum Jahresende

Sternzeichen: Schütze

Namenstag: Oda, Virgil, Bilhild

HISTORISCHE DATEN

2020 - Der hochrangige iranischer Atomphysiker und Raketenspezialist Mohsen Fachrisadeh fällt einem Mordanschlag zum Opfer. Die Regierung in Teheran macht die USA und Israel dafür verantwortlich.

2016 - Nico Rosberg ist Formel-1-Weltmeister. Dem Mercedes-Piloten reicht beim letzten Saisonrennen in Abu Dhabi ein zweiter Platz hinter Teamkollege Lewis Hamilton.

2011 - Bei der Volksabstimmung in Baden-Württemberg über das Bahnprojekt Stuttgart 21 votiert eine Mehrheit gegen einen Ausstieg des Landes. Der umstrittene Bau eines unterirdischen Durchgangsbahnhofs kann damit fortgesetzt werden.

1998 - DFB-Vizepräsident Franz Beckenbauer reicht beim Weltverband Fifa in Zürich die Kandidatur des Deutschen Fußball-Bundes für die Fußball-Weltmeisterschaft 2006 ein.

1991 - Die ARD-Hauptversammlung in Hamburg beschließt die Aufnahme des Mitteldeutschen Rundfunks (MDR) und des Ostdeutschen Rundfunks Brandenburg (ORB) als jüngste Mitglieder der Senderfamilie.

1978 - In San Francisco wird der erste offen homosexuelle Stadtrat und Bürgerrechtler Harvey Milk von dem konservativen Ex-Polizisten Dan White, ebenfalls Stadtrat, erschossen. Auch der liberale Bürgermeister George Moscone fällt dem Attentäter zum Opfer.

1971 - Die unbemannte sowjetische Raumsonde «Mars 2» erreicht als erster irdischer Raumkörper den Mars. Sie zerschellt jedoch bei der Landung.

1961 - Die Chemie-Firma Grünenthal nimmt das Schlafmittel «Contergan» vom Markt. Nach der Einnahme hatten Ende der 1950er Jahre tausende Mütter Kinder mit schweren Missbildungen an Armen und Beinen zur Welt gebracht.

1896 - In Frankfurt am Main wird die Tondichtung «Also sprach Zarathustra» von Richard Strauss uraufgeführt.

GEBURTSTAGE

1951 - Andreas Nachama (70), deutscher Historiker und Rabbiner, Vorsitzender der Allgemeinen Rabbinerkonferenz Deutschland seit 2019, Leiter des NS-Dokumentationszentrum Topographie des Terrors in Berlin 1994-2019

1951 - Kathryn Bigelow (70), amerikanische Regisseurin («Strange Days»), Oscar für die beste Regie in «Tödliches Kommando - The Hurt Locker» 2010

1941 - Aimé Jacquet (80), französischer Fußballtrainer, Trainer der französischen Nationalmannschaft 1994-98

1921 - Alexander Dubcek, tschechoslowakischer Politiker, Symbolfigur des «Prager Frühlings» von 1968, gest. 1992

1701 - Anders Celsius, schwedischer Astronom, führte das Thermometer mit der Skala von 100 Grad zwischen dem Gefrier- und dem Siedepunkt von Wasser ein, gest. 1744

TODESTAGE

2011 - Ken Russell, britischer Film- und Opernregisseur («Gothic», Rockoper «Tommy»), geb. 1927

1981 - Lotte Lenya, österreichisch-amerikanische Sängerin und Schauspielerin, bekannt durch ihre Bühnenrollen in der «Dreigroschenoper» und in «Aufstieg und Fall der Stadt Mahagonny» von Bertolt Brecht und Kurt Weill, Filmrolle in «007 - Liebesgrüße aus Moskau», geb. 1898

© dpa-infocom, dpa:211115-99-999634/2

weiterlesen