NEWS: KALENDERBLATT
Was geschah am...
Kalenderblatt 2021: 6. Dezember

Berlin (dpa) - Das aktuelle Kalenderblatt für den 6. Dezember 2021:

49. Kalenderwoche, 340. Tag des Jahres

Noch 25 Tage bis zum Jahresende

Sternzeichen: Schütze

Namenstag: Dionysia, Nikolaus

HISTORISCHE DATEN

2020 - Die Parlamentswahl in Venezuela gewinnen die Sozialisten von Staatschef Nicolás Maduro und ihre Verbündeten mit einer Zweidrittel-Mehrheit. Die Opposition spricht von Wahlbetrug.

2019 - Norbert Walter-Borjans und Saskia Esken werden nach einem Mitgliederentscheid auf dem SPD-Parteitag in Berlin als Vorsitzende der Partei gewählt.

2016 - Das Bundesverfassungsgericht billigt die Entscheidung aus dem Jahr 2011, schneller als geplant aus der Kernenergie auszusteigen. Die Energiekonzerne hätten aber einen Anspruch auf finanzielle Entschädigung.

2011 - Im Internet wird ein Rotlichtbezirk eröffnet. Für Betreiber von Porno- und Erotik-Websites stehen nun Adressen mit der Endung «.xxx» zur Verfügung.

2006 - Der Weltsicherheitsrat stimmt der Entsendung einer afrikanischen Friedenstruppe nach Somalia zu. Die 8000 Soldaten sollen die von den Islamisten bedrängte Übergangsregierung schützen.

1996 - Die Unesco nimmt 33 neue Denkmäler in die Liste des Weltkulturerbes auf, darunter drei deutsche: den Kölner Dom, die Bauhaus-Gebäude in Dessau und Weimar sowie die Luther-Gedenkstätten in Sachsen-Anhalt.

1983 - Die Bundesrepublik Deutschland ersteigert in London das Evangeliar Heinrichs des Löwen, eines der bedeutendsten und kostbarsten Zeugnisse der deutschen Kunst im Mittelalter, für für 32,5 Millionen Mark (rund 16,6 Millionen Euro).

1956 - Walter Janka, Leiter des Aufbau-Verlages in der DDR, wird im Zusammenhang mit dem Aufstand in Ungarn wegen angeblicher konterrevolutionärer Verschwörung verhaftet und später zu fünf Jahren Zuchthaus verurteilt.

1921 - In London wird der «Anglo-Irische Vertrag» unterzeichnet. 26 Grafschaften aus dem Süden Irlands werden zum Freistaat Irland. Die übrigen sechs Grafschaften verbleiben unter dem Namen Nordirland bei Großbritannien.

GEBURTSTAGE

1976 - Lindsay Price (45), amerikanische Schauspielerin («Beverly Hills, 90210»)

1956 - Hans Kammerlander (65), italienischer Bergsteiger und Autor (Buch «Bergsüchtig»)

1956 - Peter Buck (65), amerikanischer Gitarrist, Gründungsmitglied und Gitarrist der Band R.E.M.

1946 - Fred Breinersdorfer (75), deutscher Drehbuchautor und Kriminalschriftsteller («Tatort», «Anwalt Abel», «Der Hammermörder»)

1941 - Bruce Nauman (80), amerikanischer Künstler (Skulptur, Film, Video und Performance)

TODESTAGE

2009 - Rupprecht Geiger, deutscher Maler, Grafiker und Architekt, Hauptvertreter der abstrakten Malerei in Deutschland, Mitbegründer der Gruppe «ZEN 49», geb. 1908

1988 - Roy Orbison, amerikanischer Country- und Rocksänger («Oh Pretty Woman», «Only the Lonely»), geb. 1936

© dpa-infocom, dpa:211129-99-180796/2

weiterlesen
 
Was geschah am...
Kalenderblatt 2021: 5. Dezember

Berlin (dpa) - Das aktuelle Kalenderblatt für den 5. Dezember 2021:

48. Kalenderwoche, 339. Tag des Jahres

Noch 26 Tage bis zum Jahresende

Sternzeichen: Schütze

Namenstag: Anno, Attala, Hartwig, Reginhard, Sola

HISTORISCHE DATEN

2001 - Die Afghanistan-Konferenz der Vereinten Nationen in Bonn einigt sich auf eine Übergangsregierung unter dem gemäßigten Paschtunen-Führer Hamid Karsai. Eine internationale Schutztruppe unter UN-Mandat soll die Sicherheit in Kabul gewährleisten.

1996 - Madeleine Albright wird zur amerikanischen Außenministerin ernannt. Mit ihr steht zum ersten Mal in den Vereinigten Staaten eine Frau an der Spitze des Außenministeriums.

1978 - Die Verteidigungsminister der Nato einigen sich in Brüssel auf die Einführung des luftgestützten Frühwarnsystems Awacs.

1971 - Im ZDF wird der erste Teil der Abenteuerserie «Der Seewolf» nach dem Roman und Erzählungen von Jack London ausgestrahlt. Der vierte und letzte Teil wird am 26. Dezember 1971 gesendet.

1958 - Der Spielfilm «Der eiserne Gustav» mit Heinz Rühmann in der Hauptrolle startet in den deutschen Kinos.

1951 - In Brüssel wird ein «Provisorisches Zwischenstaatliches Komitee für die Auswanderung aus Europa» (Provisional Intergovernmental Committee for the Movement of Migrants from Europe, PICMME) beschlossen. Es ist der Vorläufer der Internationalen Organisation für Migration IOM.

1946 - Der «Allgemeine Deutsche Automobil-Club e.V.» (ADAC) - 1933 von den Nationalsozialisten aufgelöst - wird in München wiedergegründet.

1854 - Der Verleger Ernst Litfaß – auch «Reklamekönig» genannt – erhält die Genehmigung, in Berlin 150 «Annoncier-Säulen» aufzustellen. Die Idee hatte er vermutlich auf Reisen nach London und Paris entwickelt, wo es schon Vorläufer der «Litfaßsäule» gab.

1484 - Papst Innozenz VIII. erlässt die «Hexenbulle» und gibt damit der Inquisition freie Hand zur Verfolgung und Verurteilung vermeintlicher Hexen und Ketzer.

GEBURTSTAGE

1956 - Klaus Allofs (65), deutscher Fußballspieler, -trainer und -manager, Spieler in der deutschen Nationalmannschaft 1978-1988

1946 - José Carreras (75), spanischer Opernsänger, einer der «Drei Tenöre» (mit Luciano Pavarotti und Placido Domingo), erster gemeinsamer Auftritt 1990

1936 - James Lee Burke (85), amerikanischer Schriftsteller («Mein Name ist Robicheaux»)

1901 - Walt Disney, amerikanischer Trickfilmzeichner und Filmproduzent («Micky Maus», «Donald Duck», «Das Dschungelbuch»), gest. 1966

1901 - Werner Heisenberg, deutscher Physiker, Nobelpreis für Physik 1932, gest. 1976

TODESTAGE

2013 - Nelson Mandela, südafrikanischer Nobelpreisträger und Politiker, erster schwarzer Staatspräsident 1994-1999, 1964 wegen seines Kampfes gegen das Apartheidregime zu lebenslanger Haft verurteilt, 1990 freigelassen, Friedensnobelpreis 1993 gemeinsam mit Präsident Frederik de Klerk, geb. 1918

1983 - Robert Aldrich, amerikanischer Filmregisseur und Produzent (Regie «Das dreckige Dutzend», «Der Flug des Phönix», «Vera Cruz»), geb. 1918

© dpa-infocom, dpa:211122-99-91332/2

weiterlesen
 
Was geschah am...
Kalenderblatt 2021: 4. Dezember

Berlin (dpa) - Das aktuelle Kalenderblatt für den 4. Dezember 2021:

48. Kalenderwoche, 338. Tag des Jahres

Noch 27 Tage bis zum Jahresende

Sternzeichen: Schütze

Namenstag: Barbara, Johannes, Osmund

HISTORISCHE DATEN

2020 - Der Ministerrat der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) ernennt in Wien die deutsche Top-Diplomatin Helga Schmid zur Generalsekretärin.

2020 - Zehn Jahre nach Baubeginn geht im Zentrum Berlins ein neuer U-Bahn-Abschnitt in Betrieb. Damit wird eine Lücke zwischen Alexanderplatz und Brandenburger Tor geschlossen: Der Hauptbahnhof und Hönow am östlichen Stadtrand sind über die U5 nun direkt verbunden.

2016 - In einer Volksabstimmung lehnen 59,95 Prozent der Italiener die Verfassungsreform von Ministerpräsident Matteo Renzi ab. Kern der Reform war eine Entmachtung des Senats. Renzi tritt zurück, sein Nachfolger wird Paolo Gentiloni.

1996 - Die amerikanische Raumkapsel «Mars Pathfinder» startet zum Mars. Sie landet im Juli 1997 auf dem Roten Planeten.

1971 - In München öffnet das erste McDonald's-Restaurant Deutschlands seine Pforten.

1951 - Die Gründungsversammlung des deutschen PEN-Zentrum für die Bundesrepublik findet in Darmstadt statt. Die Schriftstellervereinigung tritt ein für die Freiheit des Wortes.

1926 - In Dessau wird das neue Gebäude des Bauhauses eröffnet. Gründer und erster Direktor ist Walter Gropius.

1871 - Im Deutschen Reich wird mit Inkrafttreten des «Reichsmünzgesetzes» die Mark als Zahlungsmittel eingeführt.

771 - Frankenkönig Karlmann stirbt. Sein Bruder Karl (später der Große genannt) wird Alleinherrscher im Frankenreich. Nach dem Tod ihres Vaters Pip­pin 768 waren die Brü­der Karlmann und Karl zu Kö­ni­gen der Fran­ken er­ho­ben und das Reich un­ter ih­nen auf­ge­teilt worden.

GEBURTSTAGE

1964 - Marisa Tomei (57), amerikanische Schauspielerin, Oscar als beste Nebendarstellerin für ihre Rolle in «Mein Vetter Winnie» (1992)

1956 - Lisa Politt (65), deutsche Kabarettistin («Polittbüro»)

1949 - Jeff Bridges (72), amerikanischer Schauspieler, Oscar als bester Hauptdarsteller in «Crazy Heart» 2010 - weitere Filmrollen u.a.: «The Big Lebowski»

1946 - Geert Mak (75), niederländischer Schriftsteller («Das Jahrhundert meines Vaters»)

1939 - Harald Naegeli (82), Schweizer Zeichner und Graffiti-Künstler, wurde Ende der 1970er, Anfang der 1980er Jahre als «Sprayer von Zürich» international bekannt

TODESTAGE

2011 - Sócrates, brasilianischer Fußballer, 25 Tore bei 63 Einsätzen in der brasilianischen Nationalmannschaft, geb. 1954

1976 - Benjamin Britten, britischer Komponist (Oper «Peter Grimes»), geb. 1913

© dpa-infocom, dpa:211122-99-91331/2

weiterlesen
 
Was geschah am...
Kalenderblatt 2021: 3. Dezember

Berlin (dpa) - Das aktuelle Kalenderblatt für den 3. Dezember 2021:

48. Kalenderwoche, 337. Tag des Jahres

Noch 28 Tage bis zum Jahresende

Sternzeichen: Schütze

Namenstag: Emma, Franz

HISTORISCHE DATEN

2020 - In Stockholm werden die sogenannten Alternativen Nobelpreise verliehen. Die vier Preisträger sind der Menschenrechtsaktivist Ales Beljazki aus Belarus, der US-Bürgerrechtsanwalt Bryan Stevenson, die Aktivistin Lottie Cunningham Wren aus Nicaragua sowie die iranische Menschenrechtsanwältin Nasrin Sotudeh.

2016 - Zum Auftakt der Weltbiodiversitätskonferenz im mexikanischen Cancún bekennen sich Minister aus aller Welt in der sogenannten Cancún-Erklärung dazu, den Artenschutz stärker im Regierungshandeln zu verankern.

2011 - Die vorerst letzte Ausgabe der ZDF-Unterhaltungsshow «Wetten, dass..?» mit Thomas Gottschalk verfolgen 14,73 Millionen Zuschauer.

1996 - Auf dem Mond gibt es nach Erkenntnissen amerikanischer Forscher in einem 13 Kilometer tiefen Krater von der doppelten Größe Puerto Ricos einen See voller Eis.

1971 - Zwischen Indien und Pakistan kommt es im Zuge der Unabhängigkeitsbestrebungen Ostpakistans (später Bangladesch) zum offenen Krieg.

1951 - Der britische Premier Winston Churchill empfängt Bundeskanzler Konrad Adenauer. Es ist der erste offizielle Aufenthalt eines deutschen Regierungschefs in Großbritannien seit 1931.

1926 - Der Deutsche Reichstag nimmt das umstrittene Gesetz zur Bewahrung der Jugend vor Schund- und Schmutzschriften an.

1901 - King Camp Gillette meldet in Boston (US-Bundesstaat Massachusetts) das Patent für seinen Nassrasierapparat mit auswechselbarer Klinge an. Das Patent wird im November 1904 erteilt.

1591 - In der Hansestadt Hamburg schließen sich 101 Bürger, zumeist Bierbrauer, zur ersten Feuergilde zusammen. Das war der Vorläufer einer Feuerversicherung.

GEBURTSTAGE

1956 - Charles M. Huber (65), deutscher Schauspieler und Politiker (Krimiserie «Der Alte»)

1946 - Alberto Alessi (75), italienischer Unternehmer, Designer

1946 - Joop Zoetemelk (75), niederländischer Radrennfahrer, Sieger der Tour de France 1980

1936 - Lothar Gall (85), deutscher Historiker («Bismarck, der weiße Revolutionär»), Vorsitzender des Verbandes der Historiker Deutschlands 1992-1996

1896 - Carlo Schmid, deutscher Politiker und Jurist, gehörte zu den prägenden Politikern der Nachkriegszeit und war maßgeblich an der Gestaltung des Grundgesetzes beteiligt, gest. 1979

TODESTAGE

2020 - Jutta Lampe, deutsche Schauspielerin («Rosenstraße»), geb. 1937

1956 - Alexander Rodtschenko, russischer Maler, Bildhauer und Fotograf, Vertreter des Konstruktivismus, gilt als einer der großen russischen Künstler der Moderne, geb. 1891

© dpa-infocom, dpa:211122-99-91330/2

weiterlesen
 
Was geschah am...
Kalenderblatt 2021: 2. Dezember

Berlin (dpa) - Das aktuelle Kalenderblatt für den 2. Dezember 2021:

48. Kalenderwoche, 336. Tag des Jahres

Noch 29 Tage bis zum Jahresende

Sternzeichen: Schütze

Namenstag: Bibiana, Luzius

HISTORISCHE DATEN

2016 - Weltmeister Nico Rosberg beendet überraschend seine Formel-1-Karriere. Der 31-jährige Mercedes-Rennfahrer hatte den Titel fünf Tage zuvor in Abu Dhabi (Vereinigte Arabische Emirate) gewonnen.

2001 - Die Alte Nationalgalerie wird als erster sanierter Bau der Berliner Museumsinsel wiedereröffnet.

1971 - Das Landemodul der unbemannten sowjetischen Raumsonde Mars 3 schlägt als erstes Raumfahrzeug erfolgreich auf der Oberfläche des roten Planeten auf.

1971 - Zunächst sechs von später sieben Emiraten am Persischen Golf schließen sich zu den Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE) zusammen.

1956 - Mit der hoffnungslos überladenen und kaum seetüchtigen Jacht «Granma» erreichen Fidel Castro und rund 80 Rebellen Kuba und eröffnen den Kampf gegen Diktator Batista.

1946 - Die Internationale Walfangkommission wird mit der Unterzeichnung des Internationalen Übereinkommens zur Regelung des Walfangs in Washington D.C. gegründet.

1946 - Großbritannien und die USA vereinbaren im «Washingtoner Abkommen», ihre Besatzungszonen in Deutschland zusammenzulegen.

1851 - Der Präsident der Zweiten Französischen Republik, Louis Napoléon, verübt einen Staatsstreich und löst die Nationalversammlung auf. Nach Umwandlung zum Zweiten Kaiserreich wird Napoléon am 2. Dezember 1852 als Napoléon III. zum Kaiser ausgerufen.

1823 - Vor dem US-Kongress erläutert Präsident James Monroe die Prinzipien der amerikanischen Außenpolitik. Die Grundsätze werden als Monroe-Doktrin bekannt. Sie beschreibt die Neutralität und Politik des Nicht-Einmischens in die europäischen Angelegenheiten und verlangt im Gegenzug keine Einmischung der Europäer auf dem amerikanischen Kontinent.

GEBURTSTAGE

1981 - Britney Spears (40), amerikanische Popsängerin («I'm Not A Girl, Not Yet A Woman», «Oops! ... I Did It Again», «Baby One More Time»)

1961 - Gaby Köster (60), deutsche TV-Komikerin («7 Tage, 7 Köpfe», «Ritas Welt»)

1948 - Christine Westermann (73), deutsche TV-Moderatorin, Co-Moderatorin der WDR-Unterhaltungssendung «Zimmer frei!» (zusammen mit Götz Alsmann)

1946 - Gianni Versace, italienischer Modeschöpfer, seit 1978 eigenes Label, gest. 1997

1891 - Otto Dix, deutscher Maler (Bilder «Der Streichholzhändler», «Prager Straße», «Venus des kapitalistischen Zeitalters», «Großstadt»), gest. 1969

TODESTAGE

2020 - Valéry Giscard d'Estaing, französischer Politiker, französischer Staatspräsident 1974-1981, geb. 1926

2016 - Gisela May, deutsche Schauspielerin und Diseuse, 30 Jahre Mitglied des Berliner Ensembles, Fernsehserie «Adelheid und ihre Mörder», geb. 1924

© dpa-infocom, dpa:211122-99-91329/2

weiterlesen
 
Was geschah am...
Kalenderblatt 2021: 1. Dezember

Berlin (dpa) - Das aktuelle Kalenderblatt für den 1. Dezember 2021:

48. Kalenderwoche, 335. Tag des Jahres

Noch 30 Tage bis zum Jahresende

Sternzeichen: Schütze

Namenstag: Blanka, Edmund, Eligius, Natalie

HISTORISCHE DATEN

2020 - Bei einer Amokfahrt im rheinland-pfälzischen Trier sterben fünf Menschen, darunter ein neun Wochen altes Baby. 24 Menschen werden teils schwer verletzt. In einer Fußgängerzone hatte ein 51-jähriger Deutscher mit einem Geländewagen gezielt Passanten überfahren. Er kommt in Untersuchungshaft.

2020 - Die Mainzer Firma Biontech und der US-Pharmakonzern Pfizer beantragen bei der Europäischen Arzneimittel-Agentur Ema die Zulassung für ihren Corona-Impfstoff. Zuvor hatte bereits das US-Unternehmen Moderna einen Antrag eingereicht.

2006 - Der Bundestag beschließt die jahrelang umstrittene Anti-Terror-Datei. Sie soll beim Bundeskriminalamt eingerichtet werden und vorhandene Informationen von Polizei und Geheimdiensten vernetzen.

1991 - In der Ukraine entscheiden sich mehr als 80 Prozent der Bürger in einem Volksentscheid für die Unabhängigkeit der bisherigen Sowjetrepublik.

1971 - Der Deutsche Depeschen Dienst (ddp) wird gegründet. Die Nachrichtenagentur geht aus der amerikanischen Agentur UPI hervor.

1966 - Der Bundestag wählt den CDU-Politiker Kurt Georg Kiesinger zum Bundeskanzler. Mit der SPD bildet er die erste Große Koalition auf Bundesebene. Der SPD-Vorsitzende Willy Brandt wird Außenminister.

1936 - Im «Gesetz über die Hitlerjugend» wird die Jugendorganisation der Nationalsozialisten zum staatlichen Jugendverband erklärt. Für Jungen ab dem zehnten Lebensjahr wird die Mitgliedschaft im «Deutschen Jungvolk», für Mädchen im «Jungmädelbund» Pflicht.

1911 - In Berlin wird Hugo von Hofmannsthals Schauspiel «Jedermann» unter der Regie von Max Reinhardt uraufgeführt.

1876 - Die Berliner Stadtrohrpost mit anfangs rund 26 km Fahrrohr und 15 Rohrpostämtern wird der Allgemeinheit öffentlich zugänglich gemacht.

GEBURTSTAGE

2001 - Aiko (20), japanische Prinzessin, Tochter des japanischen Kaisers Naruhito und seiner Ehefrau Kaiserin Masako

1966 - Michael Behrmann (55), deutscher Hockeytrainer, Bundestrainer Damen Feldhockey 2006-2012

1951 - Treat Williams (70), amerikanischer Schauspieler («Hair», «Everwood» (TV-Serie))

1946 - Gilbert O'Sullivan (75), irischer Sänger und Songschreiber («Clair», «Alone Again»)

1946 - Karlheinz Kögel (75), deutscher Unternehmer, gründete unter anderem das Marktforschungsinstitut media control und den Last-Minute-Reiseveranstalter L'Tur; Vorstandsvorsitzender L'Tur (1987-2008)

TODESTAGE

2011 - Christa Wolf, deutsche Schriftstellerin («Kassandra», «Kein Ort. Nirgends», «Nachdenken über Christa T.», «Der geteilte Himmel»), geb. 1929

1521 - Leo X., Papst 1513-1521, er exkommunizierte Martin Luther und seine Anhänger, geb. 1475

© dpa-infocom, dpa:211122-99-91328/2

weiterlesen
 
Was geschah am...
Kalenderblatt 2021: 30. November

Berlin (dpa) - Das aktuelle Kalenderblatt für den 30. November 2021:

48. Kalenderwoche, 334. Tag des Jahres

Noch 31 Tage bis zum Jahresende

Sternzeichen: Schütze

Namenstag: Andreas, Folkhard, Gerwald

HISTORISCHE DATEN

2020 - Die Gesellschaft für deutsche Sprache (GfdS) kürt «Corona-Pandemie» zum «Wort des Jahres» 2020.

2011 - Genau 535 Tage nach den Parlamentswahlen in Belgien einigen sich flämische und wallonische Sozialisten, Christdemokraten und Liberale im Grundsatz auf eine Regierung.

2006 - Nach jahrelangen Verzögerungen beginnt Microsoft mit der Auslieferung seines neuen Betriebssystems Vista, das Windows XP ablöst.

1996 - Myanmar (vormals Birma) wird trotz westlicher Proteste wegen Menschenrechtsverletzungen als Vollmitglied in den südostasiatischen Wirtschaftsverbund Asean aufgenommen.

1981 - In Genf beginnen die Verhandlungen zwischen der USA und der Sowjetunion über eine Begrenzung der nuklearen Mittelstreckenwaffen in Europa. Die Sowjetunion bricht zwei Jahre später die Gespräche ab.

1966 - Bundeskanzler Ludwig Erhard (CDU) tritt nach dem Zerbrechen der Regierungskoalition aus CDU/CSU und FDP zurück.

1966 - Die Antilleninsel Barbados wird unabhängiges Mitglied des britischen Commonwealth.

1886 - In Paris stellt das Vergnügungsetablissement Les Folies Bergère zum ersten Mal eine musikalische Revue auf die Beine. Das älteste Pariser Varieté-Theater wurde 1867 gegründet.

1016 - Der Führer der dänischen Wikinger in England, Knut II. der Große, wird nach dem Tod des angelsächsischen Herrschers Edmund II. («Edmund Ironside») König von England.

GEBURTSTAGE

1966 - David Nicholls (55), britischer Schriftsteller («Zwei an einem Tag»)

1956 - Claude-Oliver Rudolph (65), deutscher Schauspieler und Drehbuchautor, Filmrollen in «Das Boot», «Alpha City - Abgerechnet wird nachts», Drehbuch zu «Dirty Sky»

1956 - Heinz Rudolf Kunze (65), deutscher Rocksänger, Komponist und Schlagersänger («Dein ist mein ganzes Herz»)

1956 - Iain Softley (65), britischer Regisseur, «Tintenherz», nach dem gleichnamigen Roman von Cornelia Funke (Nach anderen Angaben 1958 geboren)

1946 - Marina Abramovic (75), serbische Performance-Künstlerin, Videoperformance-Installation «Balkan Baroque»,

TODESTAGE

2011 - Zdenek Miler, tschechischer Zeichentrickfilmer, Erfinder der TV-Serie «Der kleine Maulwurf», geb. 1921

1991 - Hans Lietzau, deutscher Regisseur und Theaterleiter, Generalintendant an den Berliner Staatlichen Schauspielbühnen 1972-1980, geb. 1913

© dpa-infocom, dpa:211122-99-91327/2

weiterlesen