NEWS: KALENDERBLATT
Was geschah am ...
Kalenderblatt 2020: 5. April

Berlin (dpa) - Das aktuelle Kalenderblatt für den 5. April 2020:

14. Kalenderwoche, 96. Tag des Jahres

Noch 270 Tage bis zum Jahresende

Sternzeichen: Widder

Namenstag: Juliana, Vinzenz

HISTORISCHE DATEN

2019 - Im thüringischen Weimar wird 100 Jahre nach der Bauhaus-Gründung ein neues Museum für die Künstlerbewegung eröffnet. Der Museumsbau kostete etwa 27 Millionen Euro.

2010 - Die heftigsten Regenfälle seit 1966 stürzen Rio de Janeiro (Brasilien) in ein Chaos und kosten 256 Menschen das Leben. Die meisten von ihnen kommen bei Erdrutschen in Rio selbst oder umliegenden Orten ums Leben.

2000 - Die Fusion von Deutscher und Dresdner Bank zum größten Geldkonzern der Welt platzt. Als Motiv wird der Konflikt um den Geschäftsbereich Investment-Banking genannt.

1995 - Als erster Grünen-Politiker in der Bundesrepublik wird Rupert von Plottnitz in Hessen zum Justizminister ernannt.

1990 - Das erste frei gewählte Parlament der DDR konstituiert sich und wählt Sabine Bergmann-Pohl (CDU) zur Volkskammer-Präsidentin. Sie ist damit zugleich neues Staatsoberhaupt.

1970 - Der in Guatemala von Linksterroristen entführte deutsche Botschafter Karl Graf von Spreti wird ermordet aufgefunden. Er war am 31. März auf offener Straße in Guatemala-Stadt entführt worden.

1955 - Winston Churchill tritt im Alter von 80 Jahren als britischer Premierminister zurück.

1705 - Der preußische König Friedrich I. lässt das bis dahin «Lietzenburg» genannte Schloss und die angrenzende Siedlung bei Berlin in «Charlottenburg» umbenennen - zu Ehren seiner kurz zuvor verstorbenen Gemahlin Sophie Charlotte.

1355 - Der deutsche König Karl IV. wird in Rom zum römisch-deutschen Kaiser gekrönt.

GEBURTSTAGE

1950 - Agnetha Fältskog (70), Sängerin der schwedischen Popgruppe Abba

1950 - Harpo (70), schwedischer Sänger («Moviestar»)

1920 - Arthur Hailey, britisch-kanadischer Schriftsteller («Airport»), gest. 2004

1900 - Spencer Tracy, amerikanischer Schauspieler («Das Urteil von Nürnberg»), gest. 1967

1875 - Adolph Schönfelder, deutscher Politiker (SPD), Ehrenbürger der Stadt Hamburg, Alterspräsident des Parlamentarischen Rates, gest. 1966

TODESTAGE

2005 - Saul Bellow, amerikanischer Schriftsteller («Der Regenkönig»), Nobelpreis für Literatur 1976, geb. 1915

1975 - Tschiang Kai-schek, chinesischer General, Präsident von Taiwan 1949-75, geb. 1887

weiterlesen
 
Was geschah am ...
Kalenderblatt 2020: 4. April

Berlin (dpa) - Das aktuelle Kalenderblatt für den 4. April 2020:

14. Kalenderwoche, 95. Tag des Jahres

Noch 271 Tage bis zum Jahresende

Sternzeichen: Widder

Namenstag: Ambrosius, Isidor

HISTORISCHE DATEN

2019 - Die AfD-Bundestagsabgeordnete Mariana Harder-Kühnel scheitert auch zum dritten Mal bei der Wahl zur Vizepräsidentin des Bundestags. Nach ihr kandidieren auch die AfD-Politiker Gerold Otten und Paul Viktor Podolay erfolglos.

2005 - Astronomen aus Jena und Hamburg veröffentlichen das erste Foto eines Planeten außerhalb unseres Sonnensystems. Das Bild zeigt den Begleiter des rund 400 Lichtjahre entfernten Sterns GQ Lupi im Sternbild Wolf (Lupus) am Südhimmel als kleinen Lichtpunkt.

2005 - Die Spaltung der rechtsnationalen Freiheitlichen Partei Österreichs (FPÖ) ist besiegelt. An der Spitze des neuen «Bündnis für die Zukunft Österreichs» (BZÖ) steht Jörg Haider.

1990 - Belgiens König Baudouin legt für zwei Tage seine Amtsgeschäfte nieder, damit ein von ihm abgelehntes Abtreibungsgesetz in Kraft treten kann. Durch diesen einmaligen Schritt wendet er eine Verfassungskrise ab.

1990 - Das TV-Magazin «stern TV» wird erstmals bei RTL ausgestrahlt.

1975 - Bill Gates und Paul Allen gründen das Softwareunternehmen Microsoft in Albuquerque (US-Staat New Mexico).

1960 - Der von Bernhard und Michael Grzimek in Ostafrika gedrehte Film «Serengeti darf nicht sterben» wird als bester Dokumentarfilm mit einem Oscar ausgezeichnet.

1943 - Der niederländische Arzt Willem Johan Kolff wendet das erste Mal eine von ihm entwickelte künstliche Niere an. Erst 1945 kann er mit seiner Dialysemaschine einer Patientin das Leben retten.

1884 - Der Vertrag von Valparaíso beendet den sogenannten Salpeterkrieg. Das gut gerüstete Chile hatte den Krieg gegen Bolivien und Peru um am Pazifik gelegene Salpetervorkommen gewonnen. Bolivien verliert den eigenen Zugang zum Pazifik und wird Binnenstaat.

GEBURTSTAGE

1955 - Armin Rohde (65), deutscher Schauspieler («Das Wunder von Lengede», «Der bewegte Mann», «Lola rennt», «Kleine Haie»)

1945 - Daniel Cohn-Bendit (75), deutsch-französischer Politiker und Publizist, Protagonist der Pariser Mai-Revolte 1968 und der Frankfurter Sponti-Szene

1940 - Jochen Gerz (80), deutscher Objektkünstler und Schriftsteller («Mahnmal gegen Faschismus» in Hamburg, Porträtserie «Die Zeugen von Cahors»)

1940 - Jutta Heinrich (80), deutsche Schriftstellerin («Mit meinem Mörder Zeit bin ich allein»)

1930 - Chlodwig Poth, deutscher Karikaturist, («Mein progressiver Alltag», Mitbegründer der Satirezeitschrift «Pardon» und der «Neuen Frankfurter Schule»), gest. 2004

TODESTAGE

1983 - Gloria Swanson, amerikanische Schauspielerin («Sunset Boulevard», Stummfilm-Star: «Madame Sans-Gene», «Sadie Thompson»), geb. 1899

1968 - Martin Luther King, amerikanischer Bürgerrechtler, «Ich habe einen Traum...», Friedensnobelpreisträger 1964 - gestorben nach einem Attentat: King wird auf dem Balkon eines Motels erschossen, geb. 1929

weiterlesen
 
Was geschah am ...
Kalenderblatt 2020: 3. April

Berlin (dpa) - Das aktuelle Kalenderblatt für den 3. April 2020:

14. Kalenderwoche, 94. Tag des Jahres

Noch 272 Tage bis zum Jahresende

Sternzeichen: Widder

Namenstag: Luigi, Richard

HISTORISCHE DATEN

2019 - Im Sultanat Brunei treten härtere Strafgesetze für Homosexuelle in Kraft. Ihnen droht in dem südostasiatischen Staat künftig die Todesstrafe.

2003 - Der aus dem ehemaligen Jugoslawien hervorgegangene Staat Serbien und Montenegro wird 45. Mitglied des Europarats.

2000 - Die Friedenstruppe SFOR verhaftet in Bosnien den als Kriegsverbrecher gesuchten früheren bosnisch-serbischen Parlamentspräsidenten Momcilo Krajisnik wegen Kriegsverbrechen.

2000 - Microsoft wird von einem US-Gericht wegen Verstoßes gegen die US-Kartellgesetze schuldig gesprochen. Der Software-Konzern soll seine Marktmacht beim Betriebssystem Windows zur Verdrängung von Konkurrenten aus dem Internet-Geschäft missbraucht haben.

1998 - Die UN-Menschenrechtskommission verabschiedet in Genf eine Deklaration zum Schutz von Menschenrechtsverteidigern.

1987 - Die Ministerpräsidenten der Länder unterzeichnen den Medienstaatsvertrag, der das Nebeneinander von öffentlich-rechtlichem und privatem Rundfunk regeln soll.

1948 - US-Präsident Harry S. Truman unterzeichnet das Marshallplan-Gesetz (ERP-Programm) zum Wiederaufbau Europas und der drei westlichen Besatzungszonen Deutschlands.

1833 - Der Frankfurter Wachensturm scheitert an der Übermacht des Militärs. Mit der Aktion wollten die Aufständischen - mehrheitlich Studenten - eine bürgerliche Revolution auslösen.

1559 - Im Friedensvertrag von Cateau-Cambrésis zwischen dem französischen König Heinrich II. und Philipp II. von Spanien wird die spanische Vormachtstellung in Europa gefestigt.

GEBURTSTAGE

1965 - Angela Featherstone (55), kanadische Schauspielerin («Eiskalte Wut»)

1960 - Yu Hua (60), chinesischer Schriftsteller («Brüder», «Leben!»)

1950 - Diether Dehm (70), deutscher Politiker, Musikmanager und Texter, Mitglied im Vorstand der Partei Die Linke 2010-2014, Co-Autor verschiedener Künstler wie Klaus Lage, Dieter Hildebrandt und Albert Mangelsdorff

1935 - Märta Tikkanen (85), finnische Schriftstellerin («Wie vergewaltige ich einen Mann?», «Die Liebesgeschichte des Jahrhunderts»)

1930 - Helmut Kohl, deutscher Politiker, Bundeskanzler 1982-1998, CDU-Vorsitzender 1973-1998, Ministerpräsident von Rheinland-Pfalz 1969-1976, gest. 2017

TODESTAGE

1990 - Sarah Vaughan, amerikanische Jazzsängerin (Alben «No Count Sarah», «You're Mine You»), geb. 1924

1950 - Kurt Weill, amerikanischer Komponist, in Deutschland geboren («Die Dreigroschenoper», «Aufstieg und Fall der Stadt Mahagonny»), geb. 1900

weiterlesen
 
Was geschah am ...
Kalenderblatt 2020: 2. April

Berlin (dpa) - Das aktuelle Kalenderblatt für den 2. April 2020:

14. Kalenderwoche, 93. Tag des Jahres

Noch 273 Tage bis zum Jahresende

Sternzeichen: Widder

Namenstag: Franz, Maria

HISTORISCHE DATEN

2019 - Nach wochenlangen Massenprotesten tritt der algerische Langzeitpräsident Abdelaziz Bouteflika zurück. Algeriens Parlament ernennt den Präsidenten des Oberhauses, Abdelkader Bensalah, zum vorläufigen Nachfolger.

2019 - Reinhard Grindel tritt als Präsident des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) zurück. Zuvor war er wegen der Annahme einer teuren Uhr kritisiert worden. Grindel legt am 10. April auch seine internationalen Posten in der UEFA und FIFA nieder. Grindels Nachfolger an der DFB-Spitze wird Fritz Keller.

2015 - Die somalische Islamistenmiliz Al-Shabaab greift die Universität in der Stadt Garissa im Südosten Kenias an und tötet 148 Menschen, die meisten davon Studenten. Auch vier Terroristen kommen ums Leben.

1985 - Die RAF-Terroristen Christian Klar und Brigitte Mohnhaupt werden vom Oberlandesgericht Stuttgart zu fünf Mal lebenslänglich und zusätzlich 15 Jahren Haft verurteilt.

1975 - Der CN Tower im kanadischen Toronto wird fertiggestellt. Er ist mit 553 Metern das bis dahin höchste frei stehende Bauwerk der Welt.

1935 - Der britische Physiker Robert Watson-Watt erhält ein Patent auf das Radar.

1920 - Die Reichswehr marschiert in das Ruhrgebiet ein und schlägt einen Aufstand der kommunistischen «Roten Ruhrarmee» nieder.

1810 - Napoleon heiratet die österreichische Kaisertochter Marie Louise endgültig kirchlich in Paris. Im März hatte bereits eine Trauung in Abwesenheit des Bräutigams in Wien stattgefunden.

1800 - Die Sinfonie Nr. 1 C-Dur op. 21 von Ludwig van Beethoven wird in Wien uraufgeführt.

GEBURTSTAGE

1960 - Linford Christie (60), britischer Leichtathlet, Olympiasieger über 100 Meter in Barcelona 1992

1945 - Jürgen Drews (75), deutscher Schlagersänger («Ein Bett im Kornfeld»)

1940 - Donald Jackson (80), kanadischer Eiskunstläufer, Doppelaxel bei der WM in Prag 1962

1925 - Hans Rosenthal, deutscher Quizmaster und Regisseur, TV-Quizshow «Dalli Dalli» 1971-1986, gest. 1987

1840 - Émile Zola, französischer Schriftsteller und Journalist («Der Bauch von Paris», «Germinal»), gest. 1902

TODESTAGE

2014 - Urs Widmer, Schweizer Schriftsteller («Der Geliebte meiner Mutter»), geb. 1938

2005 - Johannes Paul II., Papst 1978-2005; Seligsprechung im Mai 2011, Heiligsprechung im April 2014, geb. 1920

weiterlesen
 
Was geschah am ...
Kalenderblatt 2020: 1. April

Berlin (dpa) - Das aktuelle Kalenderblatt für den 1. April 2020:

14. Kalenderwoche, 92. Tag des Jahres

Noch 274 Tage bis zum Jahresende

Sternzeichen: Widder

Namenstag: Hugo, Irene

HISTORISCHE DATEN

2015 - Gegen den heftigen Widerstand Israels werden die Palästinensischen Autonomiegebiete Mitglied des Internationalen Strafgerichtshofs in Den Haag. Damit ist der Weg frei für strafrechtliche Ermittlungen zu möglichen Kriegsverbrechen im Gazastreifen.

2012 - In der EU tritt die Europäische Bürgerinitiative (EBI) in Kraft. Eine Million Bürger aus mindestens sieben EU-Staaten können künftig verlangen, dass sich die Gesetzgeber der EU mit einem Thema beschäftigen.

2010 - Der neue ZDF-Chefredakteur Peter Frey tritt sein Amt an. Die Vertragsverlängerung von Freys Vorgänger Nikolaus Brender war am Widerstand der Union im ZDF-Verwaltungsrat unter Führung des hessischen Ministerpräsidenten Roland Koch (CDU) gescheitert.

2000 - In Wien wird ein Musical über den 1998 tödlich verunglückten österreichischen Popstar Falco uraufgeführt.

1990 - Die von der britischen Premierministerin Margaret Thatcher durchgesetzte Kopfsteuer tritt in Kraft und löst schwere soziale Unruhen aus. Sie ist auch einer der Gründe für den Sturz der Regierungschefin Ende des Jahres.

1955 - Die Deutsche Lufthansa nimmt nach dem Zweiten Weltkrieg ihren innerdeutschen Linienluftverkehr mit einem Flug auf der Strecke Hamburg - München wieder auf.

1930 - Der Polarforscher und Meteorologe Alfred Wegener bricht zu seiner letzten Grönland-Expedition auf. Er kehrt nicht zurück.

1930 - Josef von Sternbergs Film «Der blaue Engel» mit Marlene Dietrich und Emil Jannings wird in Berlin uraufgeführt.

1893 - Im Deutschen Reich tritt ein Gesetz in Kraft, das die Mitteleuropäische Zeit (MEZ) als Einheitszeit für ganz Deutschland festlegt.

GEBURTSTAGE

1985 - Josh Zuckerman (35), US-amerikanischer Schauspieler (TV-Serie «Desperate Housewives»)

1980 - Bijou Phillips (40), US-amerikanische Schauspielerin («Havoc») und Sängerin

1960 - Nicola Tiggeler (60), deutsche Schauspielerin (TV-Serie «Sturm der Liebe»)

1953 - Barry Sonnenfeld (67), US-amerikanischer Regisseur («Addams Family», «Men in Black») und Kameramann

1920 - Toshiro Mifune, japanischer Schauspieler und Produzent, Rolle in TV-Serie «Shogun», «Die sieben Samurai», gest. 1997

TODESTAGE

2010 - John Forsythe, US-amerikanischer Schauspieler, bekannt geworden durch seine Hauptrolle in der amerikanischen TV-Serie «Der Denver Clan», geb. 1918

1930 - Cosima Wagner, deutsche Regisseurin und Festspielleiterin, zweite Ehefrau des Komponisten Richard Wagner, Tochter des Komponisten Franz Liszt - Leiterin der Bayreuther Festspiele 1886-1906, geb. 1837

weiterlesen
 
Was geschah am ...
Kalenderblatt 2020: 31. März

Berlin (dpa) - Das aktuelle Kalenderblatt für den 31. März 2020:

14. Kalenderwoche, 91. Tag des Jahres

Noch 275 Tage bis zum Jahresende

Sternzeichen: Widder

Namenstag: Benjamin, Guido, Kornelia

HISTORISCHE DATEN

2019 - Der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan erleidet bei den Kommunalwahlen eine empfindliche Schlappe. Seine islamisch-konservative Regierungspartei AKP wird zwar wieder landesweit stärkste Kraft, doch wichtige Großstädte gehen an die Opposition, darunter das wirtschaftliche Herz des Landes: Istanbul.

2017 - Die Schauspielerin Senta Berger erhält in Marl einen Grimme-Ehrenpreis für ihr Lebenswerk.

2015 - Nach 31 Jahren schafft die EU die Milchquote ab. Die Mengenbegrenzung über Quoten war 1984 als Schutzmechanismus eingeführt worden und läuft am 31. März 2015 aus.

2010 - Die Bundesregierung beschließt die umstrittene Bankenabgabe zur Abwehr künftiger Finanzkrisen. Die Zwangsgebühr sollen alle Kreditinstitute in einen Fonds zahlen.

2010 - Die Westeuropäische Union (WEU) - zu Zeiten des Kalten Krieges 1948 als europäisches Verteidigungsbündnis gegründet - beschließt ihre Auflösung.

2005 - Eine von Präsident George W. Bush eingesetzte Kommission kritisiert die Arbeit der US-Geheimdienste im Vorfeld des Irakkriegs. Fast alle Einschätzungen über Massenvernichtungswaffen seien falsch gewesen.

1960 - Das erste Autokino Deutschlands wird im hessischen Gravenbruch (heute Stadtteil von Neu-Isenburg) eröffnet.

1905 - Der Besuch des deutschen Kaisers Wilhelm II. in der Hafenstadt Tanger löst die erste Marokkokrise aus, die zur Festigung der britisch-französischen Zusammenarbeit führt. Deutschland steht außenpolitisch zunehmend isoliert da.

1492 - Spaniens «Katholische Könige» - Isabella I. und Ferdinand II. - unterzeichnen ein Edikt, das die Juden ultimativ vor die Wahl stellt, zum Katholizismus zu konvertieren oder das Land zu verlassen.

GEBURTSTAGE

1960 - Jürgen Resch (60), deutscher Umweltaktivist, seit 1988 Bundesgeschäftsführer der Deutschen Umwelthilfe e.V.(DUH)

1940 - Timm Ulrichs (80), deutscher Konzept- und Aktionskünstler (Architekturskulptur «Versunkenes Dorf»)

1935 - Herb Alpert (85), amerikanischer Trompeter und Bandleader («The Lonely Bull», «Spanish Flea», «Tijuana Taxi»)

1935 - Rolf Becker (85), deutscher Schauspieler («Die verlorene Ehre der Katharina Blum»)

1920 - Rolf Boysen, deutscher Schauspieler, spielte hauptsächlich an den Münchner Kammerspielen und am Bayerischen Staatsschauspiel («König Lear»), gest. 2014

TODESTAGE

1980 - Jesse Owens, amerikanischer Leichtathlet, viermaliger Olympiasieger in Berlin 1936 über 100 und 200 Meter, im Weitsprung und in der 4x100 Meter-Staffel der USA, geb. 1913

1945 - Hans Riegel, deutscher Unternehmer, Gründer der Firma «Haribo», geb. 1893

weiterlesen
 
Was geschah am ...
Kalenderblatt 2020: 30. März

Berlin (dpa) - Das aktuelle Kalenderblatt für den 30. März 2020:

14. Kalenderwoche, 90. Tag des Jahres

Noch 276 Tage bis zum Jahresende

Sternzeichen: Widder

Namenstag: Leonardo

HISTORISCHE DATEN

2019 - Der ZDF-Film «Aufbruch in die Freiheit» und seine Hauptdarstellerin Anna Schudt werden in Berlin mit einer Goldenen Kamera ausgezeichnet. Die schwedische Umweltaktivistin Greta Thunberg erhält einen Sonderpreis.

2019 - Die liberale Bürgerrechtlerin Zuzana Caputova wird in einer Stichwahl zur ersten Präsidentin der Slowakei gewählt. Am 15. Juni tritt sie ihr Amt an.

2005 - Das Umweltforschungszentrum Leipzig/Halle teilt mit, dass Wissenschaftler in einem Naturschutzgebiet bei Dessau ein neues Insekt entdeckt haben. Die etwa sieben Millimeter große Schwebfliege sieht einer Wespe ähnlich und trägt den Namen Brachyopa silviae.

1995 - Mit der Wahl der CDU-Bundestagsabgeordneten Claire Marienfeld wird erstmals eine Frau zur Wehrbeauftragten bestimmt.

1995 - Papst Johannes Paul II. verurteilt in seiner Enzyklika «Evangelium Vitae» zum wiederholten Mal jede Form von Abtreibung und Euthanasie.

1990 - Der französische Automobilhersteller Citroën kündigt die Einstellung der Produktion des Kleinwagens 2 CV an, der unter dem Namen «Ente» zum Mythos wurde. Am 27. Juli 1990 läuft die letzte «Ente» in Portugal vom Band.

1977 - Das Bundeskabinett verabschiedet den ersten Berufsbildungsbericht und beschließt gleichzeitig den Verzicht auf Erhebung einer Betriebsabgabe zur Sicherung des Angebots an Ausbildungsplätzen.

1867 - Russland verkauft Alaska für 7,2 Millionen Dollar an die USA («Purchase of Alaska»).

1282 - Mit dem Abendgottesdienst (Vesper) in Palermo beginnt der Aufstand der Sizilianer gegen die Herrschaft des französischen Hauses Anjou («Sizilianische Vesper»).

GEBURTSTAGE

1960 - Christoph M. Ohrt (60), deutscher Schauspieler (TV-Serien: «Ein Fall für zwei», «HeliCops - Einsatz über Berlin»)

1945 - Eric Clapton (75), britischer Gitarrist und Sänger («Tears in Heaven», «I Shot the Sheriff», «Layla», «Cocaine»)

1940 - Astrud Gilberto (80), brasilianische Sängerin («The Girl from Ipanema»)

1940 - Joachim Franke (80), deutscher Eishockeyspieler und Eisschnelllauf-Trainer, als Eishockeyspieler 116 Einsätze in der Nationalmannschaft der DDR, Trainer der Eisschnelllauf-Olympiasieger Claudia Pechstein und Uwe-Jens Mey

1940 - Uwe Timm (80), deutscher Schriftsteller («Heißer Sommer», «Morenga», «Die Entdeckung der Currywurst»)

TODESTAGE

2015 - Helmut Dietl, deutscher Regisseur («Rossini», «Schtonk!», TV-Serie «Kir Royal»), geb. 1944

1970 - Heinrich Brüning, deutscher Politiker, Zentrumspartei, Reichskanzler 1930-1932, geb. 1885

weiterlesen