Veröffentlicht am 25.05.2022 18:59

Nach Unfall mit drei Fahrzeugen Straße gesperrt

An der Einmündung zum Krankenhaus kam es zu einem Verkehrsunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen. (Foto: Larissa Haug)
An der Einmündung zum Krankenhaus kam es zu einem Verkehrsunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen. (Foto: Larissa Haug)
An der Einmündung zum Krankenhaus kam es zu einem Verkehrsunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen. (Foto: Larissa Haug)

Ein Verkehrsunfall hat sich am Mittwoch gegen 16 Uhr auf der Staatsstraße 2255 an der Einmündung zum Ansbacher Klinikum ereignet.

Nach Angaben der Polizeiinspektion Ansbach wollte ein 56-Jähriger, der Richtung Rügland fuhr, mit seinem Opel nach links in Richtung Krankenhaus abbiegen und übersah dabei einen entgegenkommenden Skoda, der von einem 45-Jährigen gesteuert wurde. Die beiden Autos stießen zusammen. Durch die Wucht des Aufpralls wurden die Fahrzeuge gegen einen Toyota geschleudert, der sich zu diesem Zeitpunkt an der Einmündung befand. Neben dem 20-jährigen Fahrer saßen darin zwei weitere Personen im Alter von 49 und 62 Jahren. Gegenüber der Polizei gab der Opel-Fahrer an, dass er von der Sonne geblendet worden sei.

Der Verursacher wurde leicht an der Hand verletzt, musste aber nicht ärztlich behandelt werden, der Skoda-Fahrer und seine 60-jährige Beifahrerin wurden mit leichten Verletzungen ins Klinikum Ansbach gebracht. Unverletzt blieben die Insassen des Toyota. Den Gesamtsachschaden geben die Beamten mit rund 15 000 Euro an. Die Fahrbahn war für rund zwei Stunden voll gesperrt.

Andrea Walke

north