Veröffentlicht am 25.06.2022 12:17

Motorradfahrer stirbt nach missglücktem Überholmanöver

Ein Streifenwagen der Polizei steht an einer Unfallstelle. (Foto: Stefan Puchner/dpa/Symbolbild)
Ein Streifenwagen der Polizei steht an einer Unfallstelle. (Foto: Stefan Puchner/dpa/Symbolbild)
Ein Streifenwagen der Polizei steht an einer Unfallstelle. (Foto: Stefan Puchner/dpa/Symbolbild)

Ein Mann ist in Oberfranken mit seinem Motorrad gegen ein Auto geprallt und ums Leben gekommen. Der 34-Jährige habe bei Kronach am Freitag mit seiner Maschine versucht, ein Auto zu überholen, teilte die Polizei am Samstag mit. Dabei verlor er die Kontrolle über sein Motorrad und stieß gegen ein Auto. Durch den Zusammenstoß flog der Motorradfahrer auf die neben der Straße verlaufenden Bahngleise. Er starb an der Unfallstelle. Der 27 Jahre alte Autofahrer sowie seine 24-jährige Beifahrerin wurden schwer verletzt und kamen in ein Krankenhaus. Bundesstraße und Bahnstrecke blieben für mehrere Stunden gesperrt.

© dpa-infocom, dpa:220625-99-796466/3

north