Veröffentlicht am 06.10.2022 10:42

Modedesigner Michalsky: Warme Pullis wieder im Trend

Michael Michalsky will jetzt endlich mal zu Hause die Pullis tragen, die er immer für die Winter-Saisons designt, aber wegen der Klimaerwärmung seit Jahren nicht angezogen hat. (Foto: Christoph Soeder/dpa)
Michael Michalsky will jetzt endlich mal zu Hause die Pullis tragen, die er immer für die Winter-Saisons designt, aber wegen der Klimaerwärmung seit Jahren nicht angezogen hat. (Foto: Christoph Soeder/dpa)
Michael Michalsky will jetzt endlich mal zu Hause die Pullis tragen, die er immer für die Winter-Saisons designt, aber wegen der Klimaerwärmung seit Jahren nicht angezogen hat. (Foto: Christoph Soeder/dpa)

Modedesigner Michael Michalsky sieht in warmen Pullis einen neuen Modetrend für den kommenden Winter. „Also ich glaube, warme Pullis werden dieses Jahr ein Mode-Hit im Wohnzimmer.“ Früher habe man diese auf der Straße getragen.

„Beziehungsweise: Man konnte die ganz dicken Pullis sowieso nie tragen, weil es einfach keine Winter mehr gab“, sagte er am Mittwochabend (5. Oktober) am Rande der „Tribute to Bambi“-Gala in Berlin. Er selbst wolle „jetzt endlich mal zu Hause die Pullis anziehen, die ich schon seit Jahren nicht wegen Global Warming anziehen kann, die ich immer für Winter-Saisons designt habe“.

Auch ansonsten habe er sich auf die Energiekrise vorbereitet, sagte Michalsky. Er habe zum Beispiel „alles Mögliche gemacht“, „was man irgendwie isolieren kann“. Zudem dusche er „schon immer nie länger als drei Minuten“. Auch in seinem Unternehmen versuche er so viel Energie zu sparen, „wie es irgendwie geht“.

© dpa-infocom, dpa:221006-99-25838/2

north