Veröffentlicht am 07.10.2022 13:50

Mann rammt Auto und schlägt Fahrer ins Gesicht

Eine Polizistin trägt ein Abzeichen der bayerischen Polizei. (Foto: Daniel Karmann/dpa/Symbolbild)
Eine Polizistin trägt ein Abzeichen der bayerischen Polizei. (Foto: Daniel Karmann/dpa/Symbolbild)
Eine Polizistin trägt ein Abzeichen der bayerischen Polizei. (Foto: Daniel Karmann/dpa/Symbolbild)

Ein 35 Jahre alter Autofahrer hat in Garmisch-Partenkirchen das Fahrzeug vor ihm gerammt und dem Fahrer danach mit der Faust mehrmals ins Gesicht geschlagen. Den 59-Jährigen ließ er mit einer offenen Wunde unter dem rechten Auge zurück, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Eine unbeteiligte Zeugin habe daraufhin die Polizei gerufen.

Die beiden Männer seien vor dem Vorfall am Donnerstag über einen längeren Zeitraum hintereinander hergefahren. Nach Polizeiangaben rammte der 35-Jährige dann aus bislang unbekannter Motivation das Heck des Vordermanns. Anschließend sei er aus seinem Auto gestiegen und habe den anderen Autofahrer geschlagen. Die Ermittler vermuten, dass die beiden Männer schon zuvor einen Konflikt hatten. Die Polizei hat gegen den Aggressor ein Strafverfahren eingeleitet.

© dpa-infocom, dpa:221007-99-42656/2

north