Veröffentlicht am 27.09.2022 11:09

Leipzig-Wechsel soll Karriere von Diallo neu beleben

Wechselte zu RB Leipzig: Abdou Diallo. (Foto: Jan Woitas/dpa)
Wechselte zu RB Leipzig: Abdou Diallo. (Foto: Jan Woitas/dpa)
Wechselte zu RB Leipzig: Abdou Diallo. (Foto: Jan Woitas/dpa)

Abwehrspieler Abdou Diallo sieht seinen Wechsel zu Fußball-Bundesligist RB Leipzig als Wiederbelebung seiner ins Stocken geratenen Karriere. Diallo war bei seinem Ex-Club Paris Saint-Germain oft nur Ersatz und wollte „nicht in einem Verein spielen, bei dem ich nutzlos bin“.

Deshalb entschied er sich für eine Leihe nach Leipzig. „Ich will es mir selbst beweisen. Ich bin erst 26 Jahre alt und möchte nicht etwas bis zum Ende meiner Karriere bereuen. Also probiere ich es aus. Wenn es klappt, ist es schön. Wenn es nicht klappt, habe ich es wenigstens versucht“, sagte der Nationalspieler Senegals dem Online-Portal „Carré“.

Seine Wahl für die Bundesliga traf Diallo bewusst. „Ich kannte bereits einige Spieler und ich kannte die Liga“, sagte der frühere Mainzer und Dortmunder Profi. Leipzig sei zudem ein „guter Club mit Ambitionen, mit einem großen Projekt“, der in der Champions League und in der Bundesliga eine gute Rolle spielt.

RB Leipzig hatte Diallo in der Schlussphase des Sommer-Transferfensters für ein Jahr von Paris Saint-Germain ausgeliehen. Der Pokalsieger sicherte sich zudem eine Kaufoption. Bisher kam der Innenverteidiger einmal in der Bundesliga und zweimal in der Champions League zum Einsatz.

© dpa-infocom, dpa:220927-99-913992/2

north