Veröffentlicht am 29.11.2022 18:47, aktualisiert am 29.11.2022 21:52

Bei einem Unfall in Ansbach lebensgefährlich verletzt

Ein schwerer Unfall geschah am Dienstag bei Ansbachs Stadtteil Elpersdorf. (Foto: Jim Albright)
Ein schwerer Unfall geschah am Dienstag bei Ansbachs Stadtteil Elpersdorf. (Foto: Jim Albright)
Ein schwerer Unfall geschah am Dienstag bei Ansbachs Stadtteil Elpersdorf. (Foto: Jim Albright)

Mehrere zum Teil schwer verletzte Fahrzeuginsassinnen sowie rund 30.000 Euro Schaden: So bilanzierte die Polizei einen Unfall am Dienstagnachmittag. Er geschah auf der Staatsstraße 1066 bei Ansbachs Stadtteil Elpersdorf.

Nach ersten Erkenntnissen der Beamten passierte Folgendes: Eine 64-Jährige hatte mit ihrem Auto kurz vor 16 Uhr von Elpersdorf her die bevorrechtigte Staatsstraße geradeaus Richtung Geisengrund überqueren wollen. Dabei stieß ihr Pkw mit dem Wagen einer 48-Jährigen zusammen, der Richtung Neunstetten unterwegs war.

Die 64-Jährige kam lebensgefährlich verletzt in eine Klinik. Auch ihre 71 Jahre alte Beifahrerin verletzte sich schwer. Die 48 Jahre alte Fahrerin war leicht verletzt.

An den beiden Pkw entstand Totalschaden. Die Unfallstelle sperrte man komplett. Die Staatsanwaltschaft ordnete an, das Geschehen von einem Sachverständigen untersuchen zu lassen und die zwei Autos sicherzustellen.

Bis kurz nach 19 Uhr leiteten Feuerwehrkräfte den Verkehr um, was im abendlichen Berufsverkehr zu erheblichen Behinderungen geführt hatte. An der Unfallstelle waren neben dem Rettungsdienst und der Polizei die Freiwilligen Feuerwehren aus Ansbach, Elpersdorf und Schalkhausen eingesetzt.


Oliver Herbst

... schreibt seit seinem 16. Lebensjahr für die Fränkische Landeszeitung. In über 30 Jahren lernte er dabei viele Menschen und ihre Geschichten kennen - von Burghaslach bis Mönchsroth und von Windsbach bis Schnelldorf. Seit 2014 gehört er zum Team der Lokalredaktion Ansbach.

north