Veröffentlicht am 16.08.2022 05:53

Bauernhof brennt: 40 bis 50 tote Rinder

Ein Löschfahrzeug der Feuerwehr auf Einsatzfahrt. (Foto: Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild)
Ein Löschfahrzeug der Feuerwehr auf Einsatzfahrt. (Foto: Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild)
Ein Löschfahrzeug der Feuerwehr auf Einsatzfahrt. (Foto: Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild)

Beim Brand eines landwirtschaftlichen Anwesens in Treffelstein im Landkreis Cham ist ein Schaden von rund 1,5 Millionen Euro entstanden. Nach Polizeiangaben brach das Feuer in der Nacht zum Dienstag aus bisher ungeklärter Ursache in einer Maschinenhalle und in einem Stall aus. Verletzt wurde niemand. Allerdings seien etwa 40 bis 50 von insgesamt 100 Rindern verendet.

Die 25 Feuerwehren auf deutscher Seite erhielten noch Unterstützung von vier tschechischen Wehren. Insgesamt waren den Angaben zufolge knapp 300 Einsatzkräfte vor Ort. Neben der Rettung der Tiere stand demnach der Schutz einer angrenzenden Lagerhalle sowie einer Biogasanlage im Vordergrund. Die Polizei ermittelt.

© dpa-infocom, dpa:220816-99-400923/4

north