Kiel gelingt beim 1. FC Magdeburg erster Saisonsieg

Holstein Kiel konnte sich beim 1. FC Magdeburg durchsetzen. (Foto: Andreas Gora/dpa)
Holstein Kiel konnte sich beim 1. FC Magdeburg durchsetzen. (Foto: Andreas Gora/dpa)
Holstein Kiel konnte sich beim 1. FC Magdeburg durchsetzen. (Foto: Andreas Gora/dpa)

Holstein Kiel hat seinen ersten Saisonsieg in der 2. Fußball-Bundesliga errungen. Nach zwei Unentschieden siegten die Norddeutschen beim 1. FC Magdeburg mit 2:1 (1:1). Marco Komenda hatte Kiel nach 18 Minuten in Führung gebracht.

Noch vor der Pause gelang Jason Ceka (43.) vor 19.511 Zuschauern der verdiente Ausgleich. Benedikt Pichler verwandelte nach 59 Minuten einen Foulelfmeter. Vorangegangen war ein Foul von Jamie Lawrence an Steven Skrzybski, wofür der Magdeburger die Gelb-Rote Karte sah. Für die Gastgeber war es bereits die zweite Heimniederlage.

Kiel schaffte es nach einer ausgeglichenen Anfangsphase, den Magdeburgern den Schneid abzukaufen. Mit der Führung durch eine Standardsituation im Rücken verteidigten die Gäste offensiv und verdichteten vor dem eigenen Strafraum die Räume, so dass FCM-Möglichkeiten rar waren. Erst zehn Minuten vor der Pause wurden die Gastgeber gefährlich. Nachdem Ceka bereits in der 36. Minute eine Großchance kläglich vergeben hatte, machte er es kurz vor der Pause besser.

Nach dem Wechsel waren die Holsteiner wieder das bessere Team, die Magdeburger fanden keine Lösung. Nach dem verwandelten Strafstoß und in Überzahl waren die Gäste dem dritten Tor näher als der Aufsteiger dem Ausgleich. Kwasi Wriedt (89.) vergab nach einem Konter die große Chance zur Entscheidung.

© dpa-infocom, dpa:220807-99-306125/2

north