Veröffentlicht am 31.07.2022 19:19

Kanute Hengst holt WM-Bronze in Slalom-Extreme

Stefan Hengst aus Deutschland in Aktion. (Foto: Christian Kolbert/Kolbert-Press/dpa)
Stefan Hengst aus Deutschland in Aktion. (Foto: Christian Kolbert/Kolbert-Press/dpa)
Stefan Hengst aus Deutschland in Aktion. (Foto: Christian Kolbert/Kolbert-Press/dpa)

Stefan Hengst aus Hamm hat zum Abschluss der Kanuslalom-Weltmeisterschaften in Augsburg WM-Bronze geholt. Der Weltmeister von 2019 in der neuen Olympia-Disziplin, die 2024 in Paris Premiere feiert, kämpfte sich am Sonntag im Eiskanal auf Rang drei. Den Sieg holte sich der Brite Joseph Clarke vor dem Franzosen Anatole Delassus.

Tokio-Olympiasiegerin Ricarda Funk scheiterte nur einen Tag nach ihrem Gold-Coup im Kajak im Halbfinale, das Jessica Fox im Direktvergleich gegen Funk gewann. Danach holte sich die Ausnahmeathletin aus Australien auch den WM-Titel. Der Olympia-Dritte Hannes Aigner flog nach seinem Vorlauf raus.

Beim Extreme-Slalom fahren jeweils vier Boote gegeneinander durch den Kanal. Der Start erfolgt von einer erhöhten Rampe. Die jeweils Ersten und Zweiten qualifizieren sich für den nächsten Lauf. Vorgeschaltet ist die Qualifikation, in der im Kampf gegen die Uhr die 20 Schnellsten die Läufe erreichen.

© dpa-infocom, dpa:220731-99-225236/2

north