Veröffentlicht am 05.12.2022 12:53

Iago fehlt in Augsburg - Gouweleeuw arbeitet individuell

Der Cheftrainer des Fußball-Bundesligisten FC Augsburg: Enrico Maaßen. (Foto: Hasan Bratic/dpa)
Der Cheftrainer des Fußball-Bundesligisten FC Augsburg: Enrico Maaßen. (Foto: Hasan Bratic/dpa)
Der Cheftrainer des Fußball-Bundesligisten FC Augsburg: Enrico Maaßen. (Foto: Hasan Bratic/dpa)

Ohne seine drei Katar-Teilnehmer hat der FC Augsburg das Training nach der ersten WM-Pause wieder aufgenommen. Carlos Gruezo (Ecuador) und Robert Gumny (Polen) sind bei der Endrunde bereits ausgeschieden, Ruben Vargas steht mit der Schweiz im Achtelfinale am Dienstag gegen Portugal.

„Ich wünsche mir für Ruben, dass es so weit wie möglich geht“, sagte Trainer Enrico Maaßen.

Der Augsburger Coach musste bei der ersten richtigen Einheit auf Rasen zudem auf Iago (erkrankt) und Arne Maier (privater Termin) verzichten. Unter anderen Mergim Berisha (Hüfte), Fredrik Jensen (Wade), Niklas Dorsch (Mittelfußbruch) und Kapitän Jeffrey Gouweleeuw arbeiteten individuell.

Der Niederländer hatte sich nach eigener Aussage im letzten Bundesliga-Spiel vor der Pause am 12. November gegen den VfL Bochum (0:1) einen Muskelbündelriss zugezogen. Bis zum Trainingslager in Spanien will Gouweleeuw wieder „voll dabei“ sein. „Es sind alle in einem vernünftigen Zustand wiedergekommen“, sagte Maaßen.

Der erste Trainingsblock endet kurz vor Weihnachten am 20. Dezember. In dieser Phase sind zwei Testspiele geplant am 10. Dezember gegen Grasshopper Club Zürich aus der Schweiz und am 16. Dezember gegen Zweitligist 1. FC Heidenheim.

Vom 3. Januar an bereiten sich die Augsburger auf das Auftaktspiel im neuen Jahr bei Borussia Dortmund am 22. Januar vor. Einen Tag nach dem Trainingsauftakt geht es ins Trainingslager nach Algorfa in Alicante, wo der FCA bereits 2019 ein Winter-Quartier bezogen hatte. Dort bereiten sich die Augsburger bis zum 12. Januar auf die verbleibenden 19 Spiele in der Bundesliga vor. Die Schwaben überwintern nach vielen Verletzungsproblemen auf dem 14. Tabellenrang.

© dpa-infocom, dpa:221205-99-785767/2

north