Veröffentlicht am 17.08.2022 21:22

Hürdensprinter Traber scheidet im EM-Halbfinale aus

Gregor Traber (r, Deutschland) und Aurel Manga (Frankreich) überqueren die Ziellinie. (Foto: Sören Stache/dpa)
Gregor Traber (r, Deutschland) und Aurel Manga (Frankreich) überqueren die Ziellinie. (Foto: Sören Stache/dpa)
Gregor Traber (r, Deutschland) und Aurel Manga (Frankreich) überqueren die Ziellinie. (Foto: Sören Stache/dpa)

Gregor Traber hat den Endlauf über 110 Meter Hürden bei den Leichtathletik-Europameisterschaften in München verpasst. Der mehrmalige deutsche Meister lief am Mittwoch in seinem Halbfinale 13,72 Sekunden und wurde damit Vierter. Damit verfehlte er sowohl über die Platzierung als auch über die Zeit den Endlauf später am Abend. Bei der EM 2018 in Berlin hatte der 29-Jährige aus Tübingen den fünften Platz belegt.

© dpa-infocom, dpa:220817-99-423133/3

north