Veröffentlicht am 05.07.2022 18:59

Hochhausbewohner entdeckt Waldbrand: Ortung mit Drohne

Ein Löschfahrzeug der Feuerwehr fährt zu einem Einsatz. (Foto: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild)
Ein Löschfahrzeug der Feuerwehr fährt zu einem Einsatz. (Foto: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild)
Ein Löschfahrzeug der Feuerwehr fährt zu einem Einsatz. (Foto: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild)

Mithilfe einer Drohne hat die Feuerwehr bei Erlangen einen Waldbrand in einem unzugänglichen Gebiet geortet. Ein Anwohner hatte von einem mehrere Kilometer entfernten Hochhaus aus Rauch gemeldet, wie das Amt für Brand- und Katastrophenschutz Erlangen am Dienstag mitteilte. Doch die Feuerwehr fand am Montagnachmittag zunächst kein Feuer im Tennenloher Forst.

Als jedoch auch der Tower des Nürnberger Flughafens Rauch bestätigte, gingen die Feuerwehrleute per Drohne auf die Suche - und wurden sofort fündig. Nach einer halben Stunde hatten sie das Bodenfeuer auf einer Fläche von 100 mal 50 Metern gelöscht, nach weiteren vier Stunden waren dann auch keine Glutnester mehr vorhanden.

© dpa-infocom, dpa:220705-99-920187/2

north