Herrchen vergisst Hund auf dem Autohof

Staffordshire Terrier gelten als treue Tiere. Ein Exemplar dieser Gattung wurde von seinem Besitzer auf einem Autohof vergessen. (Foto: Craypitbull/pixabay/Lizenz CC0)
Staffordshire Terrier gelten als treue Tiere. Ein Exemplar dieser Gattung wurde von seinem Besitzer auf einem Autohof vergessen. (Foto: Craypitbull/pixabay/Lizenz CC0)
Staffordshire Terrier gelten als treue Tiere. Ein Exemplar dieser Gattung wurde von seinem Besitzer auf einem Autohof vergessen. (Foto: Craypitbull/pixabay/Lizenz CC0)

Seinen Hund hat ein 38-jähriger Franzose auf einem Autohof bei Herrieden vergessen. Als er es bemerkte, war er schon in Baden-Württemberg.

Eine 31-Jährige aus dem Landkreis Neustadt/Aisch-Bad Windsheim wunderte sich, als ihr auf dem Gelände des Autohofes an der A6 ein schwarz-weißer Staffordshire Terrier zulief. Er trug ein Halsband mit Beschriftung, zeigte sich zutraulich und blieb seelenruhig bei der Frau.

Diese rief am Freitag gegen 14 Uhr die Polizei, weil sich länger kein Hundebesitzer zeigte. Eine Streife nahm sich des Tieres an. Als die Polizisten schon auf dem Weg zum Tierheim waren, ging ein weiterer Anruf ein.

Ein 38-jähriger Franzose teilte mit, dass ihm sein Hund auf dem Autohof bei Herrieden ausgebüxt sein muss, als er eine Pause für einen Toilettenbesuch einlegte.

Das Fehlen seines treuen Freundes sei ihm erst nach einer Weile Fahrt in Richtung Westen aufgefallen, so der Mann. Umso mehr freute er sich, als er seinen Hund wenig später wieder auf die Fahrt mitnehmen konnte.

Manfred Blendinger

north