Goldener Reichsapfel aus der Hand des Jesuskindes geklaut | FLZ.de

arrow_back_rounded
Lesefortschritt
Veröffentlicht am 12.06.2024 12:47

Goldener Reichsapfel aus der Hand des Jesuskindes geklaut

Ein christliches Kreuz wird während einer Solidaritätsaktion vom hereinfallenden Tageslicht angeleuchtet. (Foto: Nicolas Armer/dpa)
Ein christliches Kreuz wird während einer Solidaritätsaktion vom hereinfallenden Tageslicht angeleuchtet. (Foto: Nicolas Armer/dpa)
Ein christliches Kreuz wird während einer Solidaritätsaktion vom hereinfallenden Tageslicht angeleuchtet. (Foto: Nicolas Armer/dpa)

In einer katholischen Kirche in Aschaffenburg ist ein goldener Reichsapfel aus der Hand des Jesuskindes geklaut worden. Der Reichsapfel lag lose in der Hand der Figur, sagte ein Polizeisprecher am Mittwoch. Wie viel der Reichsapfel wert ist, ist demnach unklar. Bei der goldenen Farbe könne es sich um eine Lackierung oder eine Vergoldung handeln. Der Reichsapfel selbst ist laut Sprecher aus Holz.

Die katholische Kirche Maria Geburt im Stadtteil Schweinheim sei am Samstag ganztägig frei begehbar gewesen. In diesem Zeitraum sei der Reichsapfel geklaut worden. Die Figur des Jesuskindes befindet sich mittlerweile in der Sakristei, berichtete der Sprecher weiter. Die Polizei hat weitere Ermittlungen aufgenommen und sucht nach Zeugen.

© dpa-infocom, dpa:240612-99-368341/3


Von dpa
north