Veröffentlicht am 29.06.2022 11:07

Gesuchter Autofahrer kauft sich von Haft frei

Mit schnell besorgten 3100 Euro hat ein Autofahrer den Gang ins Kittchen verhindert.

Eine Zivilstreife der Verkehrspolizei kontrollierte den 47-Jährigen am Dienstag gegen 18 Uhr auf dem Parkplatz Silberbach-Süd an der A6 bei Ansbach. Wie sich herausstellte, wurde er von der Staatsanwaltschaft Nürnberg- Fürth mit Haftbefehl gesucht.

Er war nach einer Serie von Eigentumsdelikten zu einer Geldstrafe von 3100 Euro verurteilt worden, die er noch nicht bezahlt hatte. Deshalb hätte er ersatzweise 110 Tage in Haft gemusst. Damit konfrontiert, überlegte es sich der 47-Jährige, besorgte sich das Geld und entging so dem Gefängnis.

north