„Germany's Next Topmodel“-Kandidaten sind vor Finale müde | FLZ.de

arrow_back_rounded
Lesefortschritt
Veröffentlicht am 12.06.2024 13:13

„Germany's Next Topmodel“-Kandidaten sind vor Finale müde

Das Logo der Show „Germany's next Topmodel - by Heidi Klum“ steht auf einem Regiestuhl bei der Kino-Preview zur 15. Staffel im Kino Zoo Palast. (Foto: Jens Kalaene/dpa-Zentralbild/dpa)
Das Logo der Show „Germany's next Topmodel - by Heidi Klum“ steht auf einem Regiestuhl bei der Kino-Preview zur 15. Staffel im Kino Zoo Palast. (Foto: Jens Kalaene/dpa-Zentralbild/dpa)
Das Logo der Show „Germany's next Topmodel - by Heidi Klum“ steht auf einem Regiestuhl bei der Kino-Preview zur 15. Staffel im Kino Zoo Palast. (Foto: Jens Kalaene/dpa-Zentralbild/dpa)

Vor dem großen Finale der Castingshow „Germany's Next Topmodel“ sind die sieben noch im Rennen stehenden Nachwuchsmodels müde, aber auch voller Freude. „Die Proben sind anstrengend. Mir wurde ja gesagt, dass das anstrengend wird, aber ich wusste nicht, dass das so anstrengend wird“, sagte Kandidat Jermaine kurz vor der Endentscheidung. Die Show ist an diesem Donnerstag um 20.15 Uhr auf ProSieben zu sehen.

Sauer werde der 20-Jährige während der Proben, wenn Dinge schieflaufen. „Weil wenn das live passiert, dann haste halt verkackt. Da kannst du halt nichts mehr machen.“ Ziel sei es, am Donnerstagabend noch perfekter aufzutreten. Dafür wird er sicher noch einmal alle Kraft zusammen nehmen müssen, denn an den Abenden sei Jermaine momentan „schon wirklich kaputt“, erzählte er. „Aber ich glaube, das lohnt sich auf jeden Fall“, so der Kandidat aus Kassel in Hessen.

Neben Jermaine stehen unter anderem auch Linus (25) aus Berlin sowie Fabienne (21) aus Solingen und Lea (24) aus Düsseldorf im Finale. Auch sie berichten von anstrengenden Tagen. Anders als ihren Konkurrentinnen und Konkurrenten geht es der 24 Jahre alten Xenia aus Hof in Bayern. „Ich bin irgendwie aktuell wie ein Flummi, die ganze Zeit am Rumspringen. Ich habe so viel Energie und Power - ich weiß gar nicht wohin damit“, sagte sie im Interview vor dem Finale. Sie wolle „endlich raus“, liebe die Proben und habe „mega Spaß“, sagte sie mit einem breiten Lächeln auf den Lippen. „Überglücklich bin ich“, ergänzte sie.

Egal, ob angestrengt oder vor Glück sprudelnd - die Neumodels vereint auch die Vorfreude auf das Finale. Während der Proben habe Model-Mama Heidi Klum in den letzten Tagen darauf geachtet, dass ihre Schützlinge fit bleiben, berichten sie. So habe die 51-Jährige den drei jungen Frauen etwa geraten, die hohen Schuhe auszuziehen.

Am Ende wird es auch in der 19. Staffel von „Germany's Next Topmodel“ Klum sein, die entscheidet, wer die Show und damit den Titel gewinnt. Nachdem in diesem Jahr zum ersten Mal nicht nur Frauen, sondern auch Männer angetreten waren, wird es am Donnerstag gleich zwei Gewinner geben - oder auch drei. Denn ebenfalls besonders: Auf ihre Reise nahm Klum diesmal die Zwillinge Julian und Luka (24) aus Frankfurt am Main mit. In den letzten Wochen wurden sie von Heidi und ihren prominenten Gästen zwar einzeln bewertet, im Finale treten die Brüder nun jedoch als Team an.

© dpa-infocom, dpa:240612-99-368723/4


Von dpa
north