Veröffentlicht am 24.09.2022 09:38

Fußgänger geht bei Rot und wird von Auto angefahren

Ein Blaulicht leuchtet unter der Frontscheibe eines Einsatzfahrzeugs der Polizei. (Foto: Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild)
Ein Blaulicht leuchtet unter der Frontscheibe eines Einsatzfahrzeugs der Polizei. (Foto: Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild)
Ein Blaulicht leuchtet unter der Frontscheibe eines Einsatzfahrzeugs der Polizei. (Foto: Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild)

Ein Fußgänger ist beim Überqueren einer Straße in Regensburg von einem Auto angefahren und dabei schwer verletzt worden. Nach Angaben der Polizei hatte der 48 Jahre alte Mann eine rote Ampel ignoriert. Ein 30-jähriger Autofahrer konnte nicht rechtzeitig abbremsen und fuhr den Fußgänger an, wie die Polizei am Samstag mitteilte. Der Mann erlitt ein schweres Schädel-Hirn-Trauma, der Autofahrer wurde bei dem Unfall am Freitag nicht verletzt.

© dpa-infocom, dpa:220924-99-880619/3

north