Veröffentlicht am 24.06.2022 19:20

Fürth zum Saisonstart ohne die verletzten Itter und Pululu

Luca Itter von Greuther Fürth kämpft gegen Berlins Sheraldo Becker (r) um den Ball. (Foto: Andreas Gora/dpa/Archivbild)
Luca Itter von Greuther Fürth kämpft gegen Berlins Sheraldo Becker (r) um den Ball. (Foto: Andreas Gora/dpa/Archivbild)
Luca Itter von Greuther Fürth kämpft gegen Berlins Sheraldo Becker (r) um den Ball. (Foto: Andreas Gora/dpa/Archivbild)

Die SpVgg Greuther muss für den Saisonstart in der 2. Fußball-Bundesliga ohne Außenverteidiger Luca Itter und Stürmer Afimico Pululu planen. Die beiden Profis haben sich am Mittwoch beim Testspiel gegen den bulgarischen Serienmeister Ludogorets Razgrad (1:1) im Trainingslager in Österreich verletzt.

Itter zog sich nach Vereinsangaben vom Freitag bei einem Zweikampf eine Innenbandverletzung am Knie zu. Der Bundesliga-Absteiger hofft „auf eine nicht zu lange Ausfallzeit“ des linken Verteidigers. Pululu wird längere Zeit ausfallen. Der Angreifer hat sich nach Angaben der Fürther bei einem langen Sprint „eine schwere Muskelverletzung“ zugezogen. Die Zweitliga-Spielzeit beginnt für das Kleeblatt in drei Wochen mit einem Heimspiel gegen Holstein Kiel.

© dpa-infocom, dpa:220624-99-790652/2

Das könnte Sie auch interessieren

north