18.08.2022 12:57

Frauenpower nach Beleidigung: Die Polizei sucht Zeugen

Nicht mehr viel zu tun hatte die Polizei nach Beleidigungen in Lehrberg. Ein 36-Jähriger war schon zum Schweigen gebracht. (Symbolbild: Manfred Blendinger)
Nicht mehr viel zu tun hatte die Polizei nach Beleidigungen in Lehrberg. Ein 36-Jähriger war schon zum Schweigen gebracht. (Symbolbild: Manfred Blendinger)
Nicht mehr viel zu tun hatte die Polizei nach Beleidigungen in Lehrberg. Ein 36-Jähriger war schon zum Schweigen gebracht. (Symbolbild: Manfred Blendinger)

Mit Fausthieben und Fußtritten hatten am Sonntag Frauen in Lehrberg auf die Beleidigung eines Betrunkenen reagiert. Dem 36-Jährigen blieb nur die Flucht. Jetzt sucht die Polizei Zeugen, weil eventuell mehr Menschen in die Auseinandersetzung verwickelt waren.

Nach den Angaben der Polizei im ursprünglichen Bericht war der Mann am Sonntag gegen 23.30 Uhr auf dem Heimweg von einem Fest gewesen. Er kam an einem Haus vorbei und beleidigte auf sexualisierte Weise zwei Frauen im Alter von 33 und 34 Jahren und eine 14-jährige Jugendliche.

Das Trio fackelte demnach nicht lange, ging auf die Straße und machte kurzen Prozess. Es schlug den stark alkoholisierten 36-Jährigen mit Fäusten, so dass dieser zu Boden ging. „Dann traktierten die drei Frauen den 36-Jährigen noch mit Fußtritten“, meldete die Ansbacher Polizei.

Dem 36-Jährigen gelang schließlich die Flucht. Er erlitt eine Nasenprellung und musste vom Rettungsdienst versorgt werden. Ein Alkotest ergab einen Wert von 1,9 Promille. Gegen ihn läuft ein Verfahren wegen Beleidigung auf sexueller Grundlage. Auch für die Frauen hat ihre schlagkräftige Reaktion Folgen: Gegen sie wird wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt.

Bei diesen Ermittlungen ergab sich mittlerweile, dass auch noch mehrere Männer an den Schlägen und Tritten gegen den 36-Jährigen beteiligt gewesen sein sollen. Diese Unbekannten sollen vor Eintreffen der Polizei mit einem Pkw geflüchtet sein. Die Polizei Ansbach sucht daher neutrale Zeugen der Auseinandersetzung vom Sonntag, 14. August, 23.30 Uhr, die nähere Angaben zu den Männern beziehungsweise zu deren Auto machen können.

Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Ansbach unter Telefon 0981/9094-121 zu melden.

north