Veröffentlicht am 29.05.2022 09:02

Frau tritt noch einmal nach: Ein Verletzter bei Schlägerei

An der Tür von einem Streifenwagen steht der Schriftzug „Polizei“. (Foto: David Inderlied/dpa/Illustration)
An der Tür von einem Streifenwagen steht der Schriftzug „Polizei“. (Foto: David Inderlied/dpa/Illustration)
An der Tür von einem Streifenwagen steht der Schriftzug „Polizei“. (Foto: David Inderlied/dpa/Illustration)

Ein 28-jähriger Mann ist nach einer Schlägerei in Niederbayern mit mittelschweren Kopfverletzungen ins Krankenhaus gebracht worden. Zwei Gruppen mit jeweils zwei und drei Mitgliedern waren in Deggendorf aufeinander losgegangen, teilte die Polizei am Sonntag mit. Die Gründe hierfür seien bisher unbekannt.

Eine nahe Polizeistreife griff in der Nacht von Samstag auf Sonntag ein und versuchte die Gruppen zu trennen. Währenddessen wurde weiter auf den am Boden liegenden 28-Jährigen eingeschlagen. Eine 34-Jährige trat den Angaben zufolge auf das Opfer ein. Bis auf die Frau erlitten drei Männer Platzwunden im Gesicht. Den Mann am Boden brachte ein Rettungsdienst ins Krankenhaus.

© dpa-infocom, dpa:220529-99-468960/3

north