Veröffentlicht am 05.03.2023 16:34

Franz-Josef Strohmeier kehrte nach Feuchtwangen zurück

Franz-Josef Strohmeier war 2019 als Bären-Joseph in der „Geierwally“ und 2022 als Oberkellner Leopold im Singspiel „Im weißen Rössl“ zu sehen. Jetzt kam er mit Süskinds „Kontrabass“ nach Feuchtwangen. (Foto: Martin Stumpf)
Franz-Josef Strohmeier war 2019 als Bären-Joseph in der „Geierwally“ und 2022 als Oberkellner Leopold im Singspiel „Im weißen Rössl“ zu sehen. Jetzt kam er mit Süskinds „Kontrabass“ nach Feuchtwangen. (Foto: Martin Stumpf)
Franz-Josef Strohmeier war 2019 als Bären-Joseph in der „Geierwally“ und 2022 als Oberkellner Leopold im Singspiel „Im weißen Rössl“ zu sehen. Jetzt kam er mit Süskinds „Kontrabass“ nach Feuchtwangen. (Foto: Martin Stumpf)
Franz-Josef Strohmeier war 2019 als Bären-Joseph in der „Geierwally“ und 2022 als Oberkellner Leopold im Singspiel „Im weißen Rössl“ zu sehen. Jetzt kam er mit Süskinds „Kontrabass“ nach Feuchtwangen. (Foto: Martin Stumpf)

Wiedersehen mit einem Hauptdarsteller vergangener Kreuzgang-Festspieljahre: Am Samstag war Franz-Josef Strohmeier mit dem Bühnen-Monolog „Der Kontrabass“ im Kasten.


Von Martin Stumpf
north