Veröffentlicht am 23.03.2022 11:36

Feuerwehr rettet zwei Männer und Hund aus der Rezat

Notrufe von Anwohnern retteten zwei Männer und einen Hund vor dem Ertrinken. (Foto: Philipp von Ditfurth/dpa/Symbolbild)
Notrufe von Anwohnern retteten zwei Männer und einen Hund vor dem Ertrinken. (Foto: Philipp von Ditfurth/dpa/Symbolbild)
Notrufe von Anwohnern retteten zwei Männer und einen Hund vor dem Ertrinken. (Foto: Philipp von Ditfurth/dpa/Symbolbild)

In Lebensgefahr gerieten zwei Männer in Windsbach. Sie stürzten sich in die Rezat, um einen Hund zu retten.

Die beiden 22 und 24 Jahre alten Windsbacher waren am Dienstag um 21 Uhr an der Alten Mühle in der Oberen Vorstadt mit einem Berner Sennenhund. Zu ihrer Überraschung sprang das Tier unvermittelt über eine Mauer und landete in der Rezat.

Der Fluss, der sonst einen niedrigen Wasserstand hat, ist an dieser Stelle unmittelbar vor der alten Wehranlage auf einige Meter Tiefe aufgestaut. Das Wehr ist seitlich mit einer Betonmauer eingefasst.

Die Männer, in der kalten Nacht dick bekleidet, merkten schnell, dass der Rückweg aus dem Wasser für sie schwierig ist und sie nun selbst in Gefahr waren zu ertrinken. Ihre Hilferufe hörten gleich zwei Anwohner, die Notrufe absetzten, wie die Polizei berichtet.

Mit 35 Freiwilligen eilten die Feuerwehren aus Windsbach und Neuendettelsau zum Fluss. Mit ihrer Hilfe wurden sowohl die zwei Männer als auch ihr Hund ans sichere Ufer gebracht. Die Männer kamen vorsorglich mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus. Das Tier konnte bei einer Freundin der beiden unterkommen.

Manfred Blendinger

north