Veröffentlicht am 23.05.2022 14:29

Feuerwehr holt eingeklemmte Mutter nach Überschlag aus Pkw

Helfer der Feuerwehr retteten eine Schwerverletzte aus einem Pkw. der auf dem Dach gelandet war. (Foto: Manfred Blendinger)
Helfer der Feuerwehr retteten eine Schwerverletzte aus einem Pkw. der auf dem Dach gelandet war. (Foto: Manfred Blendinger)
Helfer der Feuerwehr retteten eine Schwerverletzte aus einem Pkw. der auf dem Dach gelandet war. (Foto: Manfred Blendinger)

Helfer der Feuerwehr haben eine 62-Jährige aus einem Pkw geborgen, der an der A6 auf dem Dach gelandet war. Ihr Sohn war bei Regen zu schnell gefahren.

Der 27-jährige Österreicher wollte am Samstag gegen 6.10 Uhr bei Aurach in Richtung Heilbronn fahren. Weil er sein Tempo laut Polizei nicht an die regennasse Fahrbahn anpasste, geriet er nach rechts von der Fahrbahn ab. Dort überschlug sich das Auto mehrfach und kam auf dem Dach zum Liegen.

Während sich der Fahrer selbst befreien konnte, war seine Mutter auf dem Beifahrersitz eingeklemmt. Einsatzkräften der Freiwilligen Feuerwehren aus Leutershausen, Herrieden und Aurach gelang es, die 62-Jährige aus dem Fahrzeug zu bergen. Sie wurde beim Unfall schwer, aber nach derzeitigem Kenntnisstand der Polizei nicht lebensgefährlich verletzt.

Die Frau musste nach der Erstversorgung durch den Rettungsdienst mit einem Rettungshubschrauber ins Klinikum Fürth geflogen werden. Ihr Sohn wurde ebenfalls verletzt und kam ins Klinikum Ansbach.

Mitarbeiter der Autobahnmeisterei Herrieden mussten einen Stromverteilerkasten sichern, der bei dem Unfall beschädigt worden ist. Der Sachschaden liegt bei rund 17.000 Euro.

north