FCK-Trainer Dirk Schuster vor Braunschweig-Spiel erkrankt

Kaiserslauterns Trainer Dirk Schuster laboriert derzeit an einem grippalen Infekt. (Foto: Stefan Puchner/dpa)
Kaiserslauterns Trainer Dirk Schuster laboriert derzeit an einem grippalen Infekt. (Foto: Stefan Puchner/dpa)
Kaiserslauterns Trainer Dirk Schuster laboriert derzeit an einem grippalen Infekt. (Foto: Stefan Puchner/dpa)

Fußball-Zweitligist 1. FC Kaiserslautern muss in der Vorbereitung auf das Heimspiel am Sonntag (13.30 Uhr/Sky) gegen Eintracht Braunschweig auf seinen Cheftrainer Dirk Schuster verzichten.

Der 54-Jährige ist an einem grippalen Infekt erkrankt und konnte in dieser Woche noch keine Trainingseinheit leiten. Vertreten wird der Coach, der in der Spielzeit 1990/91 für Braunschweig gespielt hatte, derzeit von seinem Assistenten Sascha Franz und dem weiteren Trainerteam.

Wie FCK-Pressesprecher Stefan Roßkopf der Deutschen Presse-Agentur sagte, wurde Schuster am Donnerstag noch einmal von den Ärzten untersucht, erhielt aber noch keine Freigabe, um auf den Trainingsplatz zurückzukehren. Sollte es sein Gesundheitszustand erlauben, wird Schuster von Freitag an wieder bei der Mannschaft des Tabellensiebten sein.

© dpa-infocom, dpa:220929-99-944210/2

north