FC-Stürmer Modeste denkt über Wechsel nach

Köln-Torjäger Anthony Modeste denkt über einen Wechsel nach. (Foto: Federico Gambarini/dpa)
Köln-Torjäger Anthony Modeste denkt über einen Wechsel nach. (Foto: Federico Gambarini/dpa)
Köln-Torjäger Anthony Modeste denkt über einen Wechsel nach. (Foto: Federico Gambarini/dpa)

Torjäger Anthony Modeste denkt über einen vorzeitigen Absprung beim Fußball-Bundesligisten 1. FC Köln nach.

„Ich habe eine klare Linie. Wenn etwas kommt, muss ich mit dem Verein reden. Ich denke, das wird kein Problem, denn die Top-Verdiener sollen ja weg“, sagte der 34-Jährige in einem von der „Bild“ veröffentlichten Video. Modeste hat bei den Kölnern noch einen Vertrag bis zum 30. Juni 2023.

„Habe nur eine Karriere“

„Ich bin 34 Jahre alt, ich muss auch an mich denken. Ich habe nur eine Karriere“, sagte Modeste. Der Mittelstürmer, der im Sommer 2021 nach einer Leihe vom französischen Club AS Saint-Etienne zu den Kölnern zurückgekehrt war, hat in der abgelaufenen Saison in 35 Pflichtspielen für die Rheinländer 23 Tore erzielt.

Kölns Trainer Steffen Baumgart hatte zuletzt im Trainingslager beim TV-Sender Sky gesagt: „Aus dem Kader, den wir hier gerade haben, ist niemand auf dem Absprung, was aber nicht bedeutet, dass nicht noch etwas passieren kann.“

Mit Bezug auf Modeste und Mittelfeldspieler Ellyes Skhiri sagte er: „Als Trainer möchte ich die beiden Spieler aber natürlich gerne bei mir haben. Beide sind sehr gut im Training und ich habe nicht das Gefühl, dass sie mit den Gedanken woanders sind. Sie sind ganz klar hier und dementsprechend arbeiten sie. Wenn irgendwann mal ein Angebot kommt, dann werden wir uns hinsetzen, offen darüber sprechen und gucken, was dabei herauskommt.“

© dpa-infocom, dpa:220705-99-916651/2

Das könnte Sie auch interessieren

north