Veröffentlicht am 27.06.2022 08:13

Fahranfänger betrunken unterwegs: Führerschein weg

Das Blaulicht eines Streifenwagens der Polizei leuchtet. (Foto: Stefan Puchner/dpa/Symbolbild)
Das Blaulicht eines Streifenwagens der Polizei leuchtet. (Foto: Stefan Puchner/dpa/Symbolbild)
Das Blaulicht eines Streifenwagens der Polizei leuchtet. (Foto: Stefan Puchner/dpa/Symbolbild)

Ein betrunkener Fahrer ist in Oberbayern in eine Verkehrskontrolle geraten, was zu dem Verlust seines Führerscheins geführt hat. Dabei hatte der 27-Jährige die Fahrerlaubnis erst seit zwei Wochen, wie die Polizei am Montag mitteilte.

Als der Mann in der Nacht von Sonntag auf Montag in Prien am Chiemsee (Landkreis Rosenheim) kontrolliert wurde, rochen die Beamten Alkohol bei ihm. Der Atemalkoholtest danach ergab 1,5 Promille. Ihn erwarten nun eine Geldstrafe und ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr - der Führerschein ist wahrscheinlich auch für längere Zeit weg.

© dpa-infocom, dpa:220627-99-813650/2

north