Veröffentlicht am 25.05.2022 18:37

Fackel im Chemiepark Böhlen brennt nach technischem Ausfall

Die Fackel des Chemieparks von Dow Chemical in der Nähe des Kraftwerks Lippendorf brennt mitten in der Nacht lichterloh. (Foto: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa)
Die Fackel des Chemieparks von Dow Chemical in der Nähe des Kraftwerks Lippendorf brennt mitten in der Nacht lichterloh. (Foto: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa)
Die Fackel des Chemieparks von Dow Chemical in der Nähe des Kraftwerks Lippendorf brennt mitten in der Nacht lichterloh. (Foto: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa)

Nach einem technischen Problem im Chemiepark von Dow Chemical in Böhlen brennt derzeit immer mal wieder weithin sichtbar eine Fackel. Zudem komme es zu Lärmemissionen, teilte Dow Deutschland am Mittwoch mit.

Mitte Mai sei der Cracker, in dem aus Rohbenzin Ethylen und Propylen hergestellt werden, nach einem Ausfall der Dampfversorgung heruntergefahren worden. Nun werde die Produktion schrittweise wieder aufgenommen, weswegen die Fackel zeitweise mit sichtbarem Feuerschein und Rußbildung brenne. Die 145 Meter hohe Fackel ist eine Sicherheitseinrichtung. In ihr werden überschüssige Kohlenwasserstoffgase gefahrlos verbrannt.

© dpa-infocom, dpa:220525-99-432217/3

north