Veröffentlicht am 07.12.2022 16:24

Ex-Audi-Vorstand Martens geht zu Lightyear

Der ehemalige Audi-Einkaufsvorstand Bernd Martens wird Leiter des operativen Geschäfts (COO) beim niederländischen Solarauto-Hersteller Lightyear. Wie das Start-up-Unternehmen am Mittwoch mitteilte, soll Martens Produktion, Einkauf und Qualitätskontrolle vor dem Start des für 2025 geplanten Serienmodells Lightyear 2 überwachen.

Martens hatte seine Karriere bei Mercedes begonnen und war bis Anfang 2020 bei der Volkswagen-Tochter Audi Einkaufsvorstand und Leiter der internen Taskforce zur Aufarbeitung des Dieselskandals. Lightyear-Mitgründer und -Vorstandschef Lex Hoefsloot sagte: „Sein umfangreiches Wissen wird uns helfen, unsere operativen Prozesse zu optimieren und unsere Marktposition zu stärken.“

Lightyear beginnt gerade mit der Auslieferung einer Kleinserie des rund 300 000 Euro teuren Solarautos Zero, das mit Solarzellen auf dem Dach und den Hauben täglich etwa 50 Kilometer weit fahren kann, aber auch einen Akku für die Aufladung am Netz an Bord hat. Martens sagte: „Unser erstes Ziel wird es sein, den Lightyear 2 als Business Case umzusetzen - und das unter besonderer Berücksichtigung von Technologie, Kosten, Budgets, Qualität und Zeit. Hier begleite ich sämtliche Schritte der Produktion.“ Außerdem helfe er, die Zuliefererbasis und die Auftragsfertigung auszubauen.

© dpa-infocom, dpa:221207-99-817796/2

north