Veröffentlicht am 26.09.2022 16:35

Eisenstangen in Maisfeld beschädigen Mähdrescher

Die Sonne strahlt über einem Maisfeld. (Foto: Marcus Brandt/dpa/Symbolbild)
Die Sonne strahlt über einem Maisfeld. (Foto: Marcus Brandt/dpa/Symbolbild)
Die Sonne strahlt über einem Maisfeld. (Foto: Marcus Brandt/dpa/Symbolbild)

Unbekannte haben Eisenstangen an Maispflanzen in einem Feld in Niederbayern angebracht, wodurch ein Mähdrescher bei der Ernte beschädigt wurde. Wie die Polizei am Montag mitteilte, geriet eine der Stangen am Freitag während der Ernte in das Mähwerk der Maschine. Unbekannte sollen schon am Tag zuvor die etwa 50 Zentimeter lange Eisenstange in dem Maisfeld in Weng (Landkreis Landshut) angebracht haben. Insgesamt sei an dem Mähdrescher ein Schaden von etwa 2000 Euro entstanden.

Wer die Eisenstangen an den Maispflanzen angebracht hatte, blieb zunächst unklar. Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung. Ähnliche Fälle hatten 2019 in Mittelfranken für Aufregung gesorgt.

© dpa-infocom, dpa:220926-99-905268/2

north