Veröffentlicht am 15.05.2022 22:41

Einseitiger BBL-Klassiker: Alba besiegt Bamberg erneut klar

Jaleen Smith (2.v.r) war Albas bester Werfer. (Foto: Joerg Carstensen/dpa)
Jaleen Smith (2.v.r) war Albas bester Werfer. (Foto: Joerg Carstensen/dpa)
Jaleen Smith (2.v.r) war Albas bester Werfer. (Foto: Joerg Carstensen/dpa)

Meister Alba Berlin dominiert weiter den alten Basketball-Klassiker mit dem früheren Serienchampion Brose Bamberg.

Zwei Tage nach dem deutlichen Auftaktsieg setzten sich die Hauptstädter erneut durch und führen nach dem 97:85 (47:34) in der Best-of-five-Serie mit 2:0. Bester Werfer des Favoriten war Jaleen Smith mit 18 Punkten. Auch der FC Bayern München ist bislang auf Kurs. Der Euroleague-Viertelfinalist bezwang die Niners Chemnitz am Abend mit 93:76 (49:26) und führt ebenfalls mit 2:0.

Bamberg und Chemnitz müssten jeweils drei Spiele am Stück gewinnen, um doch nocht weiterzukommen. Die nächsten beiden Partien würden dabei in Bamberg stattfinden, ein mögliches fünftes Spiel wäre wieder in Berlin. Im folgenden Halbfinale sind die MHP Riesen Ludwigsburg und ratiopharm Ulm die möglichen Gegner für Alba oder Bamberg. Ludwigsburg hatte am Samstag das erste Spiel nach zwei Verlängerungen für sich entschieden.

Bei den Münchnern war Deshaun Thomas mit 22 Zählern der beste Werfer. Der einstige Angstgegner Chemnitz, der in dieser Spielzeit alle drei Pflichtduelle vor den Playoffs gewonnen hatte, hat der Offensivpower der Bayern bislang nichts entgegenzusetzen. Damit gab es am ersten Playoff-Wochenende sieben Heimsiege in sieben Partien.

© dpa-infocom, dpa:220515-99-300643/3

north