Dynamo Dresden auf Wegweiser geklebt

Auf frischer Tat ertappt haben Polizeibeamte einen Vater und seinen Sohn, als sie bei Herrieden einen Wegweiser zur Autobahn A6 mit drei Aufklebern des Fußballclubs SG Dynamo Dresden versahen.

Am Sonntag gegen 10.30 Uhr waren die Beamten der Inspektion Feuchtwangen mit einer Geschwindigkeitskontrolle beschäftigt, als unweit der Messstelle zwei Personen aus einem Fahrzeug stiegen und das Verkehrsschild beklebten.

Eine umgehende Beseitigung nach ihrer Entdeckung gelang dem 48-Jährigen und seinem 18-jährigen Sohn nur bedingt, sodass die Straßenmeisterei anrücken muss.

Die beiden Fußballfans erwartet eine Strafanzeige wegen Sachbeschädigung. Den Schaden beziffert die Polizei auf etwa 100 Euro. Die Beamten stellten weitere Aufkleber sicher.

Vater und Sohn fuhren anschließend weiter nach Nürnberg zum Auswärtsspiel ihrer Mannschaft, das 1:1 unentschieden endete.

north